Die Bechtle Erfolgsgeschichte. Willkommen in der Zukunft. 

Stark seit über 35 Jahren. Bechtle zählt zu den erfolgreichsten IT-Unternehmen Europas. Gegründet 1983 als Ein-Mann-Unternehmen im schwäbischen Heilbronn, ist Bechtle heute der internationale Partner, der IT zukunftsstark macht. Regional vor Ort und global vernetzt. Mit 12.000 Mitarbeitern, die aus Ihrem IT-Projekt eine Erfolgsgeschichte machen. 

2019.  Mission completed.

Bechtle erreicht nach dem Mitarbeiterziel auch das Umsatzziel der Vision 2020: Der Umsatz wächst um über eine Milliarde Euro auf 5,3 Mrd. Euro. Gleichzeitig integriert Bechtle mit neun Akquisitionen mehr Unternehmen als je zuvor. Zum Jahresende sind 11.487 Menschen bei Bechtle beschäftigt. Und an den Finanzmärkten ist die Aktie erfolgreicher denn je: Ihr Kurs legt im Jahresverlauf um 84,5 Prozent zu.

2018.  Vision 2030.

Alle Zeichen stehen auf Wachstum: Seit dem 24. September 2018 ist die Bechtle AG im MDAX gelistet und gehört zu den 90 größten Unternehmen Deutschlands. Mit der Akquisition der französischen Inmac Wstore S.A.S hat Bechtle die größte Übernahme in der Unternehmensgeschichte erfolgreich abgeschlossen. Die Eigenmarke Articona geht an den Start und die Mitarbeiterzahl steigt im Dezember auf über 10.000. Der Umsatz überschreitet die Marke von vier Milliarden Euro und Bechtle veröffentlicht die Vision 2030.

2017.  Global.

Die Bechtle AG baut ihren Geschäftsbereich Anwendungslösungen weiter aus und akquiriert die Smartpoint IT Consulting GmbH mit Standorten in Linz und Wien, das Systemhaus Ulbel & Freidorfer in Graz sowie die Comformatik AG aus Villingen-Schwenningen. Daneben erweitert Bechtle sein globales Netzwerk um einen neuen Partner: Die Softline Group mit Hauptsitz in Moskau eröffnet die Märkte in Russland, der Türkei und der Gemeinschaft unabhängiger Staaten. Im Dezember überschreitet Bechtle im Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern erstmals die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro.

2016.  Verbunden.

Zwei neue Partnerschaften in Lateinamerika: Compucentro in Mexiko und Microware in Brasilien. Kurz darauf schließt Bechtle in Australien eine neue Kooperation mit Data#3 Limited mit Sitz in Brisbane. Mit der Bechtle Financial Services AG erweitert Bechtle sein bestehendes IT-Lösungsportfolio erstmals um eigene Produkt- und Projektfinanzierungslösungen. Durch den Zusammenschluss mit der Steffen Informatik AG kommen fünf neue Standorte in der Schweiz hinzu. In der Logistikzentrale am Hauptsitz in Neckarsulm nimmt Bechtle eine Augmented-Reality-Lösung mit Datenbrillen in Betrieb. Dabei handelt es sich um die weltweit erste produktive Nutzung der Mobile App SAP AR Warehouse Picker. 7.667 Bechtle Mitarbeiter knacken die Umsatzmarke von drei Milliarden Euro.

2015. Konichiwa, Ni hao und Hello.

Bechtle erweitert die Global IT Alliance: Die Kooperationen mit Japan Business Systems mit Sitz in Tokio, Jardine OneSolution Limited in Hongkong und Datacentrix Holdings Limited in Südafrika eröffnen Bechtle Zugang zu weiteren interessanten Märkten. Mit der Eröffnung einer Niederlassung in Saarbrücken und dem Start einer neu gegründeten Gesellschaft in Belgien, die sich auf das Handelsgeschäft mit öffentlichen Auftraggebern spezialisiert, wächst Bechtle weiter und beschäftigt damit erstmals mehr als 7.000 Mitarbeiter. Exakt beträgt die Mitarbeiterzahl 7.205. Der Umsatz steigt auf 2,82 Milliarden Euro.

2014. Erster.

Bechtle erreicht im jährlichen Ranking der größten IT-Systemhäuser Deutschlands (nach Inlandsumsatz) Platz 1. Beim ersten Kindermitbringtag erkunden knapp 200 Kinder die Arbeitsplätze ihrer Mütter oder Väter. Bechtle schließt strategische Allianzen mit den IT-Anbietern PC Connection (USA), Atea (Skandinavien und Baltikum) sowie Lexel (Neuseeland und Australien). Mit der Akquisition der Planet! Software-Vertrieb & Consulting Gmbh in Wien stärkt Bechtle seine Marktpräsenz. Zudem akquiriert Bechtle mit der Amaras AG einen Spezialisten für Onsite Services. Das Bechtle Tochterunternehmen ARP startet mit einer weiteren, neu gegründeten IT-E-Commerce-Gesellschaft in Belgien. Der Umsatz steigt auf 2,58 Milliarden Euro, die Mitarbeiterzahl wächst auf 6.572.

2013. 30 Jahre Bechtle, 30 Jahre Zukunft. 

Pünktlich zum Jubiläum wird zu Beginn des Jahres der neue Erweiterungsbau am Bechtle Platz 1 bezogen. Die Bürofläche der Konzernzentrale erweitert sich damit auf 27.600 Quadratmeter. Mit dem Erwerb der Viritim Systemhaus GmbH in Karlsruhe vergrößert sich der Geschäftsbereich Software und Anwendungslösungen. Bechtle erweitert das Systemhausgeschäft in der Schweiz mit der Akquisition der Sedna Informatik AG und akquiriert in Österreich die Sitexs-Databusiness IT-Solutions GmbH mit Sitz in Wien. Der Umsatz erreicht den neuen Rekordwert von 2,27 Milliarden Euro. Die Zahl der Mitarbeiter steigt auf 6.219.

2012. Verstärkung.

Das gesamte Jahr steht im Zeichen der Zukunftsfähigkeit von Bechtle. Dazu tragen Akquisitionen, weitere Standorte in Ulm und Augsburg sowie ein neuer Ländermarkt in Ungarn bei. Die neu gegründete Bechtle Remarketing GmbH ergänzt das Angebotsspektrum. Mit 5.970 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind 500 Menschen mehr an Bord als im Vorjahr. Zusätzlich fanden so viele Weiterentwicklungs-, Qualifizierungs- und Zertifizierungsmaßnahmen statt wie nie zuvor. Zahlreiche Auszeichnungen erhält Bechtle in den Bereichen Leistung und Kundenzufriedenheit. Am Bechtle Platz 1 enden die Baumaßnahmen, die in der Zentrale Raum für 1.650 Mitarbeiter schafften.

2010. Rekordjahr.

Bechtle direct nimmt die Geschäftstätigkeit in Polen auf. Damit ist die Handelsmarke nun in zwölf europäischen Ländern vertreten. Daneben übernimmt Bechtle die mit vier Standorten im norddeutschen Raum vertretene Systemhausgruppe iits sowie die HTH Consulting GmbH mit Sitz in St. Pölten, Österreich. Mit der Solidpro Informationssysteme GmbH schließlich akquiriert Bechtle einen Spezialisten für Konstruktionssoftware, der deutschlandweit über neun Niederlassungen verfügt. Der Umsatz erreicht den neuen Rekordwert von 1,72 Milliarden Euro und die Zahl der Mitarbeiter steigt auf 4.800.