ch | Deutsch
academiaKachel 1440x480

academia - Mit IaaS für Wachstum gerüstet: die academia Gruppe setzt auf Multicloud.

Seit der Gründung im Jahr 2005 folgt academia dem Credo, dass Lernen durch Begeisterung, Professionalität und das Erreichen vorab gesetzter Ziele zum Erfolg führt. Seitdem wächst academia beständig und ist heute einer der grössten Anbieter von Bildungsangeboten in der Schweiz.
Damit alle Firmen der academia Group Switzerland AG die gleiche IT nutzen und diese jederzeit erweitert werden kann, lagerte das Unternehmen das Administration Desktop Interface aus und setzt jetzt auf eine hoch flexible, stark standardisierte Lösung auf Basis von IaaS.

Projektdaten.

logo academia
  • Clouds
  • Lehre / Forschung
  • HPE, Microsoft
  • 250 > 1.500 Mitarbeiter

Herausforderung. 

Seitdem die academia im Jahr 2005 mit Sprachunterricht in gerade einmal fünf Unterrichtsräumen in Basel startete, wächst das Unternehmen kontinuierlich um weitere Angebote, Standorte und Mitarbeitende. Mit jedem Neuzugang in der academia Group Switzerland AG aber muss auch die IT wachsen. Als die academia group im Jahr 2018 die Allegra Schulen in Zürich übernahm und im 2019 zur academia integration umfirmierte, kam die bestehende IT-Infrastruktur an ihre Grenzen. Es war an der Zeit, die IT der academia Gruppe neu aufzustellen und zukunftssicher zu machen.

 

Die Basis der neuen IT sollte eine Plattform werden, an der alle Firmen der Unternehmensgruppe teilhaben können. Neue Bereiche sollten sich so schneller integrieren und bestehende problemlos erweitern lassen. Der Wunsch von academia war es, dass ein externer Partner diesen Bereich übernimmt, die Basisinfrastruktur betreibt und der IT-Abteilung der academia group dennoch viel Freiraum in der Umsetzung eigener Projekte erlaubt. Als erstes Projekt mussten die IT von Discendo und academia zusammengeführt und eine gemeinsame ERP für alle Firmen der academia Group Switzerland AG eingeführt werden. Bechtle hatte dafür den passenden Vorschlag.

Lösung.

Zusammen mit der IT der academia group erarbeitete Bechtle eine hoch flexible und trotzdem stark standardisierte Lösung auf Basis von Infra­structure as a Service (IaaS). Dazu integrierte Bechtle bei academia Microsoft Office 365 und Microsoft Azure AD Connect, damit für den End User nur ein Login gebraucht wird. Zusätzlich setzt academia On-Premise-Lösungen ein. Für Microsoft Office 365 und Microsoft Azure mit AD Connect greift academia ausserdem auf Lösungen aus der Public Cloud zu. Auf diese Weise nutzt die Unternehmensgruppe eine echte Multi-Cloud-Lösung, die flexibel, skalierbar, aber auch sicher ist.


Die Migration der bestehenden IT von Discendo in die neue Umgebung von academia war jedoch eine echte Herausforderung. Denn diese sollte nicht nur schnell erfolgen, auch mussten von academia selbst entwickelte Tools der bisher genutzten Umgebung wie AD Script Tools auch in der neuen Umgebung funktionieren. Und auch die sichere Zusammenführung der WAN-Netze der beiden Unternehmen konnte Bechtle realisieren. Für die Verbindung der mehreren Unternehmensstandorte wurde Sunrise IP VPN als kosteneffiziente Lösung genutzt. So gelang eine permanente und zuverlässige Standortvernetzung, bei der die Daten auf dem MPLS-Backbone (Multi Protocol Label Switching) von Business Sunrise ausgetauscht werden – komplett getrennt vom öffentlichen Internet. Die Unternehmensgruppe kann damit auf alle Services von allen Standorten aus sicher zugreifen und hat zugleich eine hohe Verfügbarkeit.
 

academia wächst beständig. Da muss auch unsere IT mithalten können. Dank Bechtle und unserer neuen Multicloud-Lösung gehören jetzt Kapazitätsengpässe, zum Beispiel beim Thema Storage, der Vergangenheit an. Alle benötigten Kapazitäten beziehen wir frei skalierbar von Bechtle. So ist unser Wachstum auch bezüglich der IT gesichert.

Andreas Földényi, Konzernleitung, academia Group Switzerland AG

Vorteile/Nutzen.

Mit der neuen Multi-Cloud-Lösung 360° infrastructure von Bechtle aus dem Schweizer Tier-4-Datacenter und dem damit verbundenen Outsourcing des Administration Desktop Interface nutzt die academia group heute eine gemeinsame IT-Plattform, die auf dem neuesten Stand der Technik ist. Alle darin betriebenen Lösungen sind State of the Art. academia kann zentral alle Services anbieten, verwalten und erweitern. Kapazitäts­engpässe, etwa beim Speichervolumen oder in anderen Bereichen, gehören damit der Vergangenheit an. Alle Kapazitäten sind durch Bechtle frei skalierbar und so jederzeit und ortsunabhängig erweiterbar.
 

 

Ausführliche Referenz.

pdf Download