ERP-Anbindung der bechtle.com an Kundensysteme.

Bechtle ist seit vielen Jahren auf einer Vielzahl der führenden Marktplätze und Business Networks präsent. Eine Anbindung unseres E-Procurement-Systems an das ERP-Systems Ihres Unternehmens oder Ihren Marktplatz ist über standardisierte Schnittstellen jederzeit möglich. Somit können unter anderem Angebote, Bestellungen oder Rechnungsdaten digital in Echtzeit mit Ihrem Unternehmen ausgetauscht werden, was zu einer weiteren Beschleunigung der internen Prozesse führt. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung, professionalisieren und vereinfachen Sie die IT-Beschaffung in Ihrem Unternehmen. Wir unterstützen Sie gerne als zuverlässiger Lieferant, erfahrener IT-Partner und Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen.

Welche Vorteile bietet eine Anbindung an das ERP-System für Ihr Unternehmen?

Schneller Zugriff auf tagesaktuelle Artikelinformationen.

Automatische Übergabe der gewählten Artikel an das ERP-System des Kunden über die Punch-Out-Schnittstelle.

Kein manueller Eingabeaufwand. 

Die Informationen liegen in den verknüpften Katalogen vor und müssen nicht mehr von Hand in das Kundensystem eingepflegt werden.

Keine internen Prozessänderungen im Einkauf.

Alle bestehenden Freigabeprozesse und Workflows können unter Nutzung der Schnittstelle weiterhin verwendet werden.

Kein Kontrollverlust über die Beschaffung.

Über eine entsprechende Benutzer-/Rollenverwaltung können ausgewählte Kataloge nur für bestimmte Benutzer zur Verfügung gestellt werden.

Automatisierung verhindert Fehlerquellen.

Durch die automatisierte Übergabe der Daten werden Fehlerquellen wie z. B. Zahlendreher eliminiert.

Eine Anbindung an Ihr ERP-System oder Ihren Marktplatz erfolgt in der Regel in drei Schritten:

 

1.

Festlegung der Anbindungsform, in welcher der Kunde auf die Bechtle Artikeldaten zugreift.

2.

Vereinbarung des XML-Formats und des technischen Übertragungswegs für die Bestellung.

3.

Festlegung der Rahmenparameter für digitale Folgebelege und ggf. elektronische Faktura.

Die Bechtle AG blickt seit 1995 auf eine lange Historie im Bereich E-Commerce/E-Procurement zurück und war eines der ersten Unternehmen in Deutschland, das Ende 1999 von der SAP AG für die Nutzung der neuen Punch-Out-Schnittstelle mit dem Namen „OCI – open catalog interface" zertifiziert wurde. Seitdem nutzt ein Großteil unserer Kunden unsere E-Procurement-Lösungen in diversen standardisierten Ausprägungen. Viele davon sind über folgende Szenarien angebunden:

Anbindung an ERP-Systeme über die OCI-Schnittstelle („Punch-Out“).

Open Catalog Interface (OCI) ist eine standardisierte Schnittstelle zum Austausch von Katalogdatensätzen zwischen ERP-Systemen (z. B. SAP EBP/SRM) und beliebigen anderen Katalogen. Der Anwender greift dabei auf aktuelle Katalogdaten des Anbieters über das Internet via Standard-Internetprotokolle direkt zu. Dieser OCI-Standard wurde ursprünglich von SAP entwickelt, um z. B. Bestellungen von Produkten, die über externe Webkataloge recherchiert wurden, leicht in die ERP-System-Einkaufsprozesse integrieren zu können. Ziel der OCI Lösung ist es, Webkataloge für die Produktpräsentation und Recherche sowie SAP für die Kaufabwicklung zu nutzen. Die Kaufabwicklung findet nämlich nicht in der B2B-Produktkataloglösung oder in der B2B-E-Commerce-Lösung statt, sondern die ausgewählten Produktdaten gelangen automatisch zur Bestellung in das SAP/ERP-System. Im SAP-System sind dann die SAP-konforme Bestellung und Verbuchung gewährleistet. Der Vorgang des Zugriffs von SAP auf den externen Produktkatalog wird dabei auch mit dem Fachbegriff "Punch-Out" bezeichnet.

Anbindung an Marktplätze über Punch-Out Level 1.

bechtle.com kann über eine OCI-Schnittstelle oder das SAP Ariba-spezifische Format cXML integriert werden. Bei diesem Vorgang verlässt der Anwender das eigene Beschaffungssystem und wechselt in unsere extern angebundene Procurement-Plattform. Beim technischen Absprung werden ebenfalls Kundeninformationen übermittelt, sodass auch das Sortiment sowie kundenspezifische Konditionen gesteuert werden können. Nachdem der Anwender in den angebundenen Katalog gewechselt ist, kann er nach Katalogartikeln suchen und diese seinem Warenkorb hinzufügen. Sobald die Suche abgeschlossen ist und der Anwender wieder in sein Beschaffungssystem wechselt, werden die Artikel ebenfalls in das Beschaffungssystem übertragen. Hier erfolgen weitere Schritte wie z. B. Kontierung oder Genehmigung und hier wird auch die endgültige Bestellung erzeugt, die im Anschluss an Bechtle übertragen wird.

Anbindung an Marktplätze über Punch-Out Level 2.

Während der Endanwender bereits zur Artikelsuche innerhalb von Punch-Out Level 1 Katalogen abspringen muss, ermöglicht Punch-Out Level 2 die Artikelsuche innerhalb der eigenen Beschaffungslösung. Somit kann der Endanwender sowohl die integrierten Katalogartikel (aus statischen Katalogen) als auch externe Kataloge, welche über Punch-Out Level 2 angebunden sind, direkt in der eigenen Beschaffungslösung durchsuchen. Zum Übertragen der dort gefundenen Artikel in den Einkaufswagen erfolgt allerdings wieder der Absprung in den externen Katalog.

Anbindung an Marktplätze über statische Kataloge.

Bei statischen oder auch gehosteten Katalogen stellt Bechtle seine Katalogdaten in einem regelmäßigen Zyklus als strukturierte Datei zur Verfügung. Die Katalogdaten beinhalten Artikelinformationen wie zum Beispiel den Namen, die Artikelbeschreibung und den Preis. Diese Daten werden anschließend in das Beschaffungssystem des Kunden geladen und stehen den Bedarfsträgern und Beschaffern somit direkt in der jeweiligen Einkaufslösung zur Verfügung. Zur Übermittlung der Katalogdaten haben sich verschiedene Standardformate etabliert. Dazu zählen zum Beispiel BMEcat, JSON oder auch das von SAP Ariba entwickelte CIF-Format.

Markus Kley

Senior Digital Transformation Manager bei Bechtle

Martin Meyer

Gleichwohl, welche Lösung und welche Art der Integration Ihren Anforderungen entspricht: E-Procurement Services von Bechtle erleichtern Ihnen den Einkauf von IT-Produkten, entlasten Ihre Mitarbeiter, vereinfachen die Planung und Steuerung und sparen Ihrem Unternehmen somit Zeit und wichtige Ressourcen, die Sie für andere Geschäftsprozesse und Projekte einsetzen können. Der Datenaustausch erfolgt sicher über eine Anbindung an Ihr ERP oder Ihren Marktplatz.

Download.

Für einen tieferen Einblick in die technische Integration von bechtle.com in externe Beschaffungssysteme nutzen Sie bitte unsere Dokumentation.

Prozessbeschreibung Deutsch
Bechtle E-Procurement Services.
pdf Download
Prozessbeschreibung Englisch
Bechtle E-Procurement Services.
pdf Download
Sie möchten mehr über die Bechtle E-Procurement Services erfahren?

Wenden Sie sich bitte an Ihren betreuenden Ansprechpartner bei Bechtle oder schreiben Sie uns eine E-Mail an direct@bechtle.at oder rufen Sie uns an: Telefon + 43 7229 64 110-0. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

* mandatory fields

Please read our Privacy Policy for information on how we process your data and protect your rights as da data subject.