Esterhazy_header_stage_large

Esterhazy – Smartes Storage-Design für Esterhazy

Um das IT-Rückgrat der Esterhazy-Gruppe nachhaltig zu stärken, implementierten die Experten des Bechtle IT-Systemhauses Österreich innovativen Software-Defined Storage – inklusive perfekter Punktlandung im laufenden Betrieb. 

Projektdaten.

  • Server & Storage
  • Handel / Dienstleistungen
  • Datacore
  • 250 > 1.500 Mitarbeiter

Ausgangssituation.

Die Esterhazy IT, digitales Kompetenzteam der Esterhazy-Gruppe mit Sitz im Burgenland, stand vor der Herausforderung, dass die bisherige Storage-Infrastruktur mit den vielfältigen Speicheraufgaben des großen und weitverzweigten Vorzeigebetriebs nicht mehr Schritt halten konnte. Eine lineare Fortschreibung der bisherigen Konzeption war nicht mehr möglich. Statt einer Aufrüstung wäre ein kompletter Umstieg auf die nächsthöhere Storage-Klasse erforderlich geworden – und damit ein organisatorischer wie budgetärer Kraftakt. Hinzu kam, dass die Verantwortlichen angesichts der stark wachsenden Wirtschaftsaktivitäten des Hauses Esterhazy in einigen Jahren womöglich vor der gleichen Situation gestanden hätten. 

Seit zwei Jahren leitet Ing. Stefan Deutsch die Esterhazy IT. Eine seiner ersten großen Herausforderungen:  Die Neuaufstellung des IT-Speichersystems, das, so Deutsch, sein „End of Life“ erreicht hatte. Angesichts der zentralen Bedeutung für die IT-Architektur ging Stefan Deutsch bei der Planung mit größter Sorgfalt vor. Denn es galt nicht nur, das Storage-System auf den neuesten Stand der Technik zu bringen, sondern auch die komplette IT-Infrastruktur inklusive IT-Sicherheit und Backupsystem einzubinden. 

Lösung.

Nach Analyse der Ausgangslage setzte sich Stefan Deutsch in einem ersten Schritt mit verschiedenen Anbietern zusammen, die jeweils unterschiedliche hard- und softwarebasierte Ansätze aufzeigten. Der Zuschlag für das Projekt ging an das Bechtle IT-Systemhaus Österreich, das mit einer Storage-Virtualisierungslösung von Datacore überzeugen konnte. „Wir haben uns für Bechtle und das Datacore System entschieden, weil wir herstellerunabhängig sein wollten, hochperformant, und eine SAN-Virtualisierung angestrebt haben. Das alles bietet Datacore“, erläutert der IT-Leiter.

Wesentliche Aspekte des technischen Konzepts von Bechtle, das über flexibel skalierbaren Storage weit hinausgeht, sind eine hochperformante SAN-Virtualisierung, Fibre-Channel-Anbindung aller Standorte und Außenstellen von Esterhazy sowie Redundanz und IT-Security bis in den mobilen Bereich. Dazu kam, dass die neue Produktivumgebung, die sich hinter der Datacore-Storage-Lösung verbirgt, keine Abhängigkeit zur eingesetzten Hardware mehr hat. Der Software-Defined Storage ist auf der Grundlage von Storage-Systemen unterschiedlicher Hersteller jederzeit flexibel und innovativ skalierbar.


Wir hatten ein tolles Team von Bechtle, das gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die Umstellung ohne Downtime bewältigte, was wirklich sehr außergewöhnlich ist.

Ing. Stefan Deutsch, Leitung IT, Esterhazy Betriebe GmbH


Vorgehensweise.

Die enge Zusammenarbeit der Projektpartner ermöglichte eine nahtlose Implementierung selbst unter außergewöhnlichen Bedingungen. Die große Umstellung wurde in der Sommerzeit 2019 abgewickelt, in der die Esterhazy-Veranstaltungen Hochsaison hatten, kein Wartungsfenster zur Verfügung stand und etwaige Unterbrechungen zu massiven Betriebsstörungen geführt hätten. 

Geschäftsnutzen.

Durch die professionelle Planung wurde die Produktivität von Esterhazy in keiner Weise beeinträchtigt oder unterbrochen. Der Change im IT-Rückgrat wurde zur perfekten Punktlandung. An den Mitarbeitern ging die Umstellung völlig unbemerkt vorüber. Sehr schnell wurde jedoch allseits die signifikant verbesserte Performance der IT-Anwendungen registriert. „Die Kolleginnen und Kollegen haben sich bei uns bedankt. Über diese Anerkennung haben wir uns gefreut“, erzählt Stefan Deutsch.

Ausführliche Referenz.

pdf Download