Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den Youtube-Service laden zu können!

Wir verwenden den Anbieter Youtube, um Videoinhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in den Einstellungen.

Bechtle weiter auf Wachstumskurs

  • Umsatz wächst um 8,3 % auf 5,82 Mrd. €
  • EBT erhöht sich um 14,6 %
  • Dividende soll auf 1,35 € steigen
  • Positiver Ausblick für 2021

Neckarsulm, 19. März 2021 – Die Bechtle AG hat trotz der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Geschäftsjahr 2020 neue Rekorde geschrieben. Der Umsatz wuchs um 8,3 % auf 5.819,2 Mio. €. Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg um 14,6 % auf 270,7 Mio. €. Die EBT-Marge erhöhte sich von 4,4 % im Vorjahr auf nun 4,7 %. Gleichzeitig markierten der Cashflow und die Liquidität zum Jahresende neue Bestmarken. Auch beim Mitarbeiteraufbau meldet Bechtle eine positive Entwicklung: Zum 31. Dezember waren 12.180 Mitarbeitende bei Bechtle beschäftigt, das sind 693 Menschen mehr als im Vorjahr.

Organisch lag das Umsatzwachstum bei 7,1 %. Einer der wesentlichen Treiber war der öffentliche Sektor. Der Umsatz in diesem Kundensegment überschritt 2020 erstmals die 2-Mrd.-€-Marke. Konzernweit war die Entwicklung in den Regionen sowie Segmenten allerdings sehr unterschiedlich. Vor allem außerhalb der DACH-Region waren die Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie in vielen Ländern restriktiver, was sich auch auf die regionalen Bechtle Gesellschaften auswirkte. „Unser sehr erfreuliches Wachstum im zurückliegenden Jahr ist zwar auch Ausdruck unseres robusten Geschäftsmodells, in erster Linie jedoch Ergebnis des herausragenden Einsatzes, des großen Erfolgswillens und der Lösungsorientierung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG. Um die außerordentliche Leistung der Mitarbeitenden zu honorieren, hat der Vorstand entschieden, allen Beschäftigten konzernweit einen Bonus von 500 € zu zahlen.

Systemhaus-Geschäft wächst zweistellig

Das Segment IT-Systemhaus & Managed Services konnte 2020 zweistellig zulegen und steigerte den Umsatz um 10,9 % auf 3.863,6 Mio. €. Organisch lag das Wachstum bei 9,1 %. Besonders stark entwickelten sich die Gesellschaften in Österreich und der Schweiz mit einem Plus von 22,8 %. Im Inland lag die Wachstumsrate mit 8,9 % im hohen einstelligen Prozentbereich. Die pandemiebedingt dringlichsten Anforderungen der Kunden aus Industrie und dem öffentlichen Sektor betrafen insbesondere die von Bechtle in den vergangenen Jahren deutlich ausgebauten und strategisch wichtigen Bereiche Modern Workplace und IT-Security sowie Multi-Cloud-Lösungen. Bechtle konnte sich aufgrund des breiten Kompetenzspektrums, der dezentralen Struktur und Kundennähe sowie enger Herstellerkontakte hier sehr erfolgreich positionieren. Das EBIT erhöhte sich um 19,8 % auf 179,5 Mio. €. Die EBIT-Marge stieg von 4,3 % auf 4,6 %.

E-Commerce mit hoher Marge

Das Segment IT-E-Commerce steigerte den Umsatz 2020 um 3,5 % auf 1.955,7 Mio. €. Im Berichtsjahr war Deutschland im europäischen Vergleich weniger stark von der Pandemie betroffen. Deshalb entwickelten sich die inländischen Gesellschaften deutlich besser. Ihr Umsatz stieg um 17,0 % auf 415,9 Mio. €. Im Ausland verzeichneten die Gesellschaften eine Wachstumsrate von 0,4 %. Hier konnten aber alle Gesellschaften nach einem extrem herausfordernden zweiten Quartal 2020 in den beiden Folgequartalen aufholen und die gesteckten Ziele erreichen. Das EBIT im Segment stieg um 6,5 % auf 97,5 Mio. €. Die Marge verbesserte sich von 4,8 % auf 5,0 %.

Cashflow und Liquidität stark gestiegen

Bechtle hat 2020 die Maßnahmen zur Optimierung von Cashflow und Working Capital weiter erfolgreich umgesetzt. Das ist vor allem angesichts der erschwerten ökonomischen Rahmenbedingungen im Berichtsjahr ein großer Erfolg. Das Working Capital erhöhte sich deutlich unterproportional um lediglich 0,8 %. Die Relation zum Umsatz ging von 12,1 % auf 11,2 % erfreulich zurück. Diese positive Entwicklung zeigte sich auch im Cashflow. Der operative Cashflow erhöhte sich zum Bilanzstichtag auf 316,3 Mio. €, und der Free Cashflow liegt mit 202,9 Mio. € fast 100 Mio. € über dem Vorjahreswert.

Dividende soll um 12,5 % steigen

Aufgrund der sehr guten Ergebnisentwicklung und der überaus komfortablen Liquiditätssituation schlägt die Bechtle AG der Hauptversammlung vor, die Dividende um 12,5 % auf 1,35 € je Aktie zu erhöhen. Als Ausdruck einer verlässlichen Dividendenpolitik und angemessenen Beteiligung der Aktionäre am Unternehmenserfolg wäre dies die elfte Erhöhung in Folge.

Geschäftsjahr 2021 wird herausfordernd

Die gesamtwirtschaftliche Lage ist zu Jahresbeginn 2021 zwar positiver als noch im Berichtsjahr. Allerdings gibt es nach wie vor große Unsicherheiten in Bezug auf die weitere konjunkturelle Entwicklung, sowohl in Deutschland als auch in Europa. Die Fortdauer der Pandemie und die damit einhergehenden Auswirkungen auf das wirtschaftliche Umfeld sind nicht verlässlich vorhersehbar. Zudem ist die Liefersituation in der gesamten IT-Branche sehr angespannt. Trotzdem rechnet der Vorstand mit einer positiven und im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Geschäftsentwicklung von Bechtle. Umsatz und Ergebnis sollen deutlich steigen, die EBT-Marge soll das hohe Niveau von 2020 halten. „Unsere Ziele für das laufende Geschäftsjahr sind ambitioniert. Wir hatten 2020 pandemiebedingt erhebliche Kosteneinsparungen, die in diesem Ausmaß nicht nachhaltig sind. Wir sind gleichwohl optimistisch für das laufende Geschäftsjahr. Bechtle ist sehr gut aufgestellt, um auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten profitabel zu wachsen“, so Dr. Thomas Olemotz.

 

Bechtle Kennzahlen 2020

 

      

2020

2019

+/-

Umsatz

Tsd. €

5.819.243

5.374.453

+8,3%

  Inland

Tsd. €

3.660.955

3.336.529

+9,7%

  Ausland

Tsd. €

2.158.288

2.037.924

+5,9%

  IT-Systemhaus

Tsd. €

3.863.574

3.485.037

+10,9%

  IT-E-Commerce

Tsd. €

1.955.669

1.889.416

+3,5%

EBIT

Tsd. €

276.955

241.370

+14,7%

  IT-Systemhaus

Tsd. €

179.451

149.832

+19,8%

  IT-E-Commerce

Tsd. €

97.504

91.538

+6,5%

EBIT-Marge

%

4,8

4,5

 

EBT

Tsd. €

270.705

236.320

+14,6%

EBT-Marge

%

4,7

4,4

 

Ergebnis nach Steuern

Tsd. €

192.547

170.484

+12,9%

Ergebnis je Aktie

4,58

4,06

+12,9%

 

 

 

31.12.2020

31.12.2019

+/-

Operativer Cashflow

Tsd. €

316.254

185.973

+70,1%

Liquidität*

Tsd. €

403.173

272.197

+48,1%

Eigenkapitalquote

%

43,2

42,4

 

Mitarbeitende

 

12.180

11.487

+6,0%

* inkl. Geld- und Wertpapieranlagen

Pressemeldung
Download
Geschäftsbericht 2020
Download
Dr. Thomas Olemotz
Download