Gründungsmitglied Connection kehrt zur GITA zurück

  • Weltweites Netzwerk wächst auf zehn Partner
  • Verbesserter Zugang zu international tätigen US-Unternehmen

Neckarsulm, 22. April 2022 – Die Global IT Alliance (GITA) verstärkt sich in den Vereinigten Staaten mit dem IT-Dienstleister Connection. Das börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Merrimack, New Hampshire, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen ebenso wie Enterprise-Kunden und die öffentliche Verwaltung. Connection bietet seinen Kunden Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Business Resilienz, Cloud, Cybersecurity, Datacenter, Network und Workplace Transformation sowie Digital Signage und Managed Services an. Das in acht amerikanischen Bundesstaaten ansässige, landesweit agierende Unternehmen ist zum zweiten Mal Mitglied der Global IT Alliance. PC Connection, wie der IT-Dienstleister zuvor hieß, gründete die GITA 2013 zusammen mit Bechtle, verließ das Netzwerk jedoch 2016, konzentrierte sich zunächst auf die eigene, zukunftsfähige Positionierung im Markt, um nun erneut Teil des globalen IT-Dienstleister-Netzwerks zu werden.

„Wir freuen uns sehr, Teil der GITA zu sein. Die gebündelten Kompetenzen unseres GlobalServe Netzwerks und der GITA, erlauben es uns, unseren Kunden weltweit überzeugende IT-Lösungen zur Verfügung zu stellen. Dabei profitieren wir global in dreierlei Hinsicht: sowohl der reiche Erfahrungsschatz der GITA als auch ihre Fähigkeit zur Ausführung komplexer Projekte und das Know-how der Partner suchen weltweit ihresgleichen”, sagt Jamal Khan, Chief Growth & Innovation Officer, Connection.

Emery Geosits, Executive Director, GITA, erklärt: „Für mich persönlich und die GITA ist die Rückkehr von Connection in unseren Kreis ein besonderer Moment, der das Netzwerk gleich doppelt bereichert: Zum einen können wir unsere gemeinsamen Kunden in Kooperation mit der Connection-Initiative GlobalServe weltweit künftig noch besser unterstützen, zum anderen bekommen wir durch Connection Zugang zu vielen global agierenden US-Unternehmen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem großartigen Team von Expertinnen und Experten, die einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der GITA leisten werden.“

„Wir sind glücklich, dass wir das Gründungsmitglied Connection wieder in der GITA begrüßen können. Als einer der führende IT-Dienstleister der Vereinigten Staaten wird Connection einen erheblichen Beitrag zum Netzwerk leisten. Mit dieser Vereinbarung erhält die GITA einen neuen Zugang zu international tätigen US-amerikanischen Unternehmen. Gleichzeitig können wir vor allem unseren europäischen Kunden in einem der weltweit wichtigsten Wirtschaftsräume einen noch besseren Service bieten. Die Rückkehr von Connection ist für die Zukunft unseres Netzwerkes von zentraler Bedeutung”, sagt James Napp, Geschäftsführer Bechtle direct Großbritannien und Bechtle Repräsentant für die Global IT Alliance.

2021 zählte Connection zu den Fortune 1000 von Forbes; zweimal wurde das Unternehmen vom selben Magazin zu „America’s Most Trustworthy Companies” gezählt. In den USA ist die GITA mit Agilant und Connection ab sofort mit zwei Partnern vertreten, um die Ansprüche der Kunden noch besser bedienen zu können. Darüber hinaus vernetzt die GITA auch Compucentro (Mexiko) und Microware (Brasilien und weitere Länder) sowie die beiden erst im Dezember 2021 dazugestoßenen Partner Compugen (Kanada) und Innova Solutions (Karibik und Ecuador) auf den amerikanischen Kontinenten. Weitere Mitglieder sind: Bechtle (Europa), Data#3 (Australien), Dynacons (Indien) sowie HKBN JOS (Hongkong, China, Macau, Malaysia, Singapur und weitere Teile Asiens).

Pressemeldung
Download
James Napp
Download
Emery Geosits
Download
Jamal Khan
Download