AT | Deutsch
Referenz
ACAT

Segel setzen mit Bechtle.

„Always on“ auch im Urlaub gehört für IT-Leiter Andreas Nikel von Applied Chemicals (ACAT) dank der perfekten Zusammenarbeit mit dem Bechtle IT-Systemhaus Österreich der Vergangenheit an. Der begeisterte Segler kann sich heute auch mal eine mehrwöchige Auszeit fernab von Handy-Empfang und Internet gönnen.

Projektdaten.

  • Professional Services
  • Chemie / Grundstoff
  • 250 > 1.500 Mitarbeiter

Projektziele.

Dabei sind die Anforderungen und die IT-Infrastruktur des mittelständischen Unternehmens überdurchschnittlich komplex. Alles wird von Andreas Nikel alleinverantwortlich gemanagt, der IT-Spezialist kann intern lediglich auf die Hilfestellung durch ungelernte Kollegen für einfache Routinetätigkeiten zurückgreifen.

 

Für die Planung und Implementierung der heterogenen IT-Landschaft vertraut er daher seit Jahren auf das Bechtle IT-Systemhaus Österreich. „Bechtle hat auf der einen Seite das Know-how und die Manpower, um alle unsere Problemstellungen aus einer Hand zu bewältigen, bietet aber auch gleichzeitig die persönliche und kontinuierliche Betreuung durch langfristig stabile Expertenteams. Das ist genau das, was ein mittelständisches Unternehmen wie die ACAT benötigt, denn mit Unterstützung durch Bechtle ist es möglich, dass eine Einzelperson auch eine komplexe Infrastruktur technisch managt.“

Bechtle betreut die ACAT in allen IT-Bereichen. Ich könnte ohne das spezialisierte Know-how eines externen Partners, der sämtliche Aspekte sicher überblickt, nicht mehr effizient arbeiten. Mit den Spezialisten von Bechtle funktioniert das ausgezeichnet.

IT-Leiter Andreas Nikel,  Applied Chemicals

Umsetzung und Geschäftsnutzen.

In der jüngeren Vergangenheit wurde die gesamte IT-Infrastruktur mit HPE Servern, DataCore Storage-Virtualisierung sowie Virtualisierung mit VMware und einem 10-Gigabit-iSCSI-Netz basierend auf HPE FlexFabric-Switches komplett erneuert und von Bechtle geliefert und installiert. Das WLAN wird derzeit auf Basis von Cisco Aironet-Technologie erneuert.
Der Spezialist für chemische Anwendungen in den Sparten Umwelttechnik, Industriechemikalien und Papierindustrie hat die hohen Sicherheitsstandards der Branche zu wahren. Die IT-Security wird mit Symantec Endpoint Protection sowie Cisco Ironport sichergestellt und für das Backup auf unterschiedliche interne und Remote-Storagesysteme inklusive Bandsicherung kommt Veeam zum Einsatz. Andreas Nikel: „Bechtle betreut die ACAT in allen IT-Bereichen bis hin zum Softwarelizenzmanagement. Ich könnte ohne das spezialisierte Know-how eines externen Partners, der sämtliche Aspekte sicher überblickt, nicht mehr effizient arbeiten. Mit den Spezialisten von Bechtle funktioniert das ausgezeichnet.“

 

Zu ACAT Austria mit Firmensitz in Wien gehören Niederlassungen in der Schweiz, Ungarn, Italien, Südafrika sowie die Produktionsstätte im niederösterreichischen Scheibbs. „Die Dezentralität unserer Unternehmensstruktur stellt eine der größten Herausforderungen dar“, erläutert Andreas Nikel. Viele Mitarbeiter arbeiten fast ausschließlich im Homeoffice und kommen selten in ihre Dienststelle. Die Systemaktualisierungen und das Patchmanagement müssen zentral steuerbar, aber auch flexibel sein, denn dem Mitarbeiter vor Ort muss die Möglichkeit gegeben werden einzugreifen. „Wenn beispielsweise ein Mitarbeiter in China mit einer begrenzten und teuren Internetverbindung arbeitet, muss er in der Lage sein, ein Update auszusetzen.“ Bei internationalen Software-Rollouts für Microsoft Office, AutoCAD, die Telefoniesoftware sowie das Betriebssystem Windows kommen Lösungen von Ivanti zum Einsatz. „Der administrative Aufwand sowie die Fehleranfälligkeit haben sich dadurch deutlich reduziert“, berichtet Andreas Nikel. „Bechtle hat für unsere speziellen Anforderungen kreative Lösungen entwickelt.“

 

Das jüngste größere Projekt war eine Exchange-Migration, bei der Bechtle zudem alle vorbereitenden Tätigkeiten wie die Dekommissionierung alter Domaincontroller sowie die Neuimplementierung der Zertifikatservices entsprechend der Best-Practice-Empfehlung von Microsoft sowie die Aktualisierung des Mailarchivsystems EnterpriseVault von Veritas durchführte. In diesem Zusammenhang wurden auch Citrix XenMobile als Mobile Device Management (MDM)-Lösung sowie die Cisco Email Security Appliance (ESA) auf den neuesten Stand gebracht. „Auch wenn es ‘nur’ eine Exchange Migration war, haben doch sehr viele Komponenten hineingespielt“, berichtet Andreas Nikel. „Bei diesem Projekt kam das Multivendor-Know-how von Bechtle voll zum Tragen.“

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@bechtle.com oder rufen Sie uns an: Telefon +49 7132 981-1600. 

 

Ihre Notiz:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.

Abgesendet
Weitere Anfrage stellen