Nachhaltigkeit

bei Microsoft Surface.

 

Der Klimawandel spielt in unserer heutigen Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle. Der WMO zufolge ist die CO2-Konzentration innerhalb eines Jahres auf einen Rekordwert von 407,8pp angestiegen. 1 Mrd. Treibhausgase wurden im letzten Jahr in die Welt gesetzt, wenn sich dieser Trend fortsetzt, brauchen wir bis 2050 drei Planete. Diese Zahl ist kaum vorstellbar, was man sich aber vorstellen kann, sind die schlimmen Folgen dieser hohen Konzentration. Auch Unternehmen tragen Ihren Anteil dazu bei, deshalb setzt Microsoft in den folgenden vier Bereichen ein Zeichen zur Optimierung Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie:

Kohlenstoff.

Bis 2030 will Microsoft CO2-Negativ sein, das heißt sie entfernen mehr Kohlendioxid aus der Atmosphäre, als sie verursachen. In 2050 wollen sie sogar den gesamten Kohlenstoff aus der Atmosphäre entfernt haben, den sie seit der Gründung in 1975 direkt oder indirekt emittiert haben. Das Direct air capture, ein Verfahren zur Gewinnung von Kohlenstoffdioxid (CO2) direkt aus der Umgebungsluft, wird dabei einen großen Teil dazu bei tragen. 

Wie? Ein Nachhaltigkeitsrechner wurde entwickelt, mit diesem können Organisationen ihre CO2- Bilanz analysieren und reduzieren. Lieferanten müssen ihre Zahlen ebenfalls offenlegen, nur so können wir gemeinsam den CO2- Fußabdruck reduzieren. Das Thema Nachhaltigkeit ist eine Sache, die uns alle etwas angeht.  

Abfall.

Bis 2030 will Microsoft Abfall-neutral sein. Rechenzentren sortieren und recyceln direkt vor Ort die verschiedenen Hardware- Komponenten, dadurch wird Abfall reduziert und Rohstoffe können wiederverwertet werden. Zudem werden die Einwegkunststoffverpackungen abgeschafft, aktuell werden alle neuen Surface Devices in nachhaltigen Verpackungslösungen verschickt.

Wie? Um Innovationen im Bereich Digitalisierung von Lieferketten, Recycling und Kreislaufwirtschaft zu fördern, investiert Microsoft zudem 30 Millionen US-Dollar in den Fonds von Closed-Loop Partners.

Biodiversität.

Feuchtgebiete zur Reinigung von Wasser sind um 87 % geschrumpft, Korallenriffe, die Nahrung und Medizin liefern, sind um 50% zurückgegangen. Der Schutz unseres Ökosystems kommt nicht nur den Tieren und Pflanzen zu Gute, sondern auch dem Klima.

Wie? Microsoft hat den Planetarty Computer vorgestellt, dieser kann Umweltdaten aus der ganzen Welt erfassen. Das bildet die Basis um digitale Technologien zu entwickeln, sodass wir weltweit die Möglichkeit haben etwas zu verändern, denn nur so lernen wir die Umwelteinflüsse zu verstehen. 
 

Wasser.

Bis 2030 will Microsoft Wasser-positiv sein. Das heißt Microsoft will bis zu diesem Zeitpunkt mehr Wasser aufbereiten und auffüllen, als sie verbrauchen. Wir Menschen verbrauchen und belasten das Wasser, mehr als wir zurückführen. Trinkbares Wasser ist nicht in jedem Ort eine Selbstverständlichkeit.

Wie? Das Wasser wird stark reduziert und zugleich wird das alte Wasser wieder aufbereitet und zurückgeführt. Microsoft arbeitet hier mit diversen Partnern zusammen, um bessere Daten über das Wasser erheben zu können und dadurch die Infrastruktur und Wasser – Strategien zu optimieren. 

 

Surface for Business.

Das Thema Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil in der DNA der Surface Produkte, das Ziel ist außergewöhnliche Produkte zu erschaffen, die einzigartige Erlebnisse bieten, um somit jeder Person und jedem Unternehmen auf unserem Planten die Chance zu geben mehr zu erreichen, unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und Reduzierung von CO2. Dieser Leitsatz spiegelt sich auch in der Entwicklung der Produkte bis über den Transport hinweg in jedem Surface Lebenszyklus wieder. Deshalb wurde die Initiative Healthy Design, Healthy Planet ins Leben gerufen diese befasst sich mit den folgenden Punkten:

Healthy Design.

Alles startet mit einem Innovativen Design, das bildet den Anker um die Umweltauswirkungen zu reduzieren und Herausforderungen in der Wertschöpfungskette zu optimieren. Der Anteil an recycelten und erneuerbaren Materialien über das gesamte Portfolio sollen erhöht werden, zudem wird an der Reparierbarkeit, Wiederverwertbarkeit und Kreislauffähigkeit gearbeitet.

  • Ersetzen von bromierten Flammschutzmittel in Harzen
  • Beseitigung von Beryllium aus Metall-Legierungen
  • Reduzierung von flüchtigen, organischen Verbindungen in Beschichtungen

 

Healthy Planet.

Diese Strategie befasst sich mit den Kohlenstoff Emissionen, Abfallerzeugung und Wasserverbrauch. Die Scope-3-Emissionen sollen um 30 % reduziert werden, um die CO2-Emissionen um mehr als die Hälfte zu verringern, diese darf nämlich nicht mehr als 2°C steigen.

  • Entwicklung von 100% recycelbarer Surface Devices und deren Verpackungen
  • Weltweiter Ausbau des Rücksendeprogramms für Hardware und Verpackungen 
  • Kreislauffähigkeit der Produkte und Verpackungen soll erhöht werden

 

Schon gewusst dass,...

 

20 %
die Oberfläche der Dock 2 besteht aus 20 % Post-Consumer-Harz-Material (PCR)

28 %
Reduzierung des geschätzten jährlichen Gesamt Energieverbrauchs des Surface Pro X im Vergleich zum Surface Pro 6


30 %

die Oberseite der Laptop Go besteht aus Aluminium und die Base aus 30 % teilrecycelten Material im Misch mit Polycarbonatharz.

88 %
recycelbare Verpackung für die Surface Devices

 

 

 

91 %
Surface Laptop 3 ist zu 91 % recycelbar und der Laptop 4 wird in einer Verpackung geliefert, die die vom Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert sind

 

99 %
die Verpackung des Pro 7+ besteht zu 99 % aus Material auf Naturfaserbasis, zudem wurde das Gewicht deutlich reduziert um den Kohlenstoffemissionen entgegenzuwirken

Nächste Schritte.

 

  • Microsoft wird sich weiterhin auf die Verbesserung der Materialeffizienz und die Auswahl von Materialien konzentrieren, die für Recycling und die Kreislaufwirtschaft geeignet sind.
  • Außerdem will Microsoft auch weiterhin nach Möglichkeiten suchen, die in den Produkten verwendeten gefährlichen Substanzen zu reduzieren.
  • Der Energieverbrauch des Surface Portfolios soll bis 2030 um 3% reduziert werden.
  • Der Produktlebenszyklus soll angepasst werden, da die Herstellung neuer Produkte mit den größten Kohlenstoffemissionen beiträgt.
  • Pilotprojekt zur Entwicklung eines neuen Materials, das 10 % Ozeanplastik enthält.
 
Surface Laptops, 2-in-1- und Studio-Geräte sind ENERGY STAR®-zertifiziert und helfen, Geld zu sparen und die Umwelt zu schützen.
 
 
Was 2020 bereits umgesetzt wurde.

Bleibe Sie auf dem Laufenden.

Lernen Sie jetzt unsere Surface-Produktfamilie kennen.


Jetzt Entdecken

Sie haben Fragen zum Thema Nachhaltigkeit bei Microsoft Surface?

Ihr persönlicher Ansprechpartner berät sie gerne.

 

Pascal Kratky

E-Mail schreiben