Heading for Diversity.

Vielfalt ist ein Schlüsselfaktor – für erfolgreiche Teams, eine exzellente Kunden- und Marktansprache und letztlich die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Seit geraumer Zeit reift dieses Verständnis in der Gesellschaft und trägt in immer mehr Unternehmen Früchte, so auch bei Bechtle.

Wir sind mehr als 12.800 Mitarbeitende aus über 100 Nationen in 14 Ländern Europas. Wir leben „One Bechtle“ – und wissen: Da geht noch mehr. Deshalb hat sich Bechtle auf den Weg gemacht für mehr Vielfalt und Chancengleichheit. Oder für alle gesprochen: We’re heading for diversity.

Längst klar ist: Bechtle spricht sich entschieden für Chancengleichheit und gegen Diskriminierung aus – sei es aufgrund des Geschlechts und der geschlechtlichen Identität, der sexuellen Orientierung, des Alters, der Religionszugehörigkeit und Weltanschauung, der ethnischen Herkunft und Nationalität oder Krankheit und Behinderung. Dieser wichtige Grundsatz ist im Bechtle Verhaltenskodex verankert. Nach außen dokumentieren wir dieses Selbstverständnis mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt und des UN Global Compact.

In der Praxis zeigt sich das in verschiedenen, seit Jahren etablierten Maßnahmen, insbesondere zur Frauenförderung, zum Beispiel der jährliche Girls’Day, die Zukunftstage oder Mentorinnen-Programme. In diesem Jahr sind einige Initiativen neu hinzugekommen, die uns unserem Ziel von mehr Vielfalt und Chancengleichheit näherbringen.

 

Diversity-Team und Diversity-Community.

In der Konzernzentrale in Neckarsulm haben wir ein interdisziplinär besetztes Diversity-Team berufen, das in Zusammenarbeit mit den Abteilungen Human Resources, Personalentwicklung und Unternehmenskommunikation in einer strukturierten Analyse den Status quo erhebt und Kennzahlen zur Messbarkeit definiert. Dabei liegt der aktuelle Fokus auf Gendergerechtigkeit, ein Soundingboard nimmt aber auch die weiteren Diversitätskategorien in den Blick. Standortübergreifend wächst eine Diversity-Community, die Mitarbeitende vernetzt und Erfahrungen miteinander teilt. Entlang einer zentral definierten Roadmap „Gender Diversity 2022“ sensibilisieren wir in verschiedenen Aktionsfeldern alle Mitarbeitenden und insbesondere Führungskräfte verstärkt für das Thema.

 

 

Accelerator-Programm  „Target Gender Equality“ des UN Global Compact.

Wissenschaftliche Basis und internationaler Dialog: Wir haben am Programm  „Target Gender Equality“ des UN Global Compact teilgenommen, ein Accelerator-Programm für die Gleichstellung der Geschlechter in Unternehmen. Der UN Global Compact ist die weltweit größte Initiative für nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung und umfasst mehr als 13.000 Unternehmen. Das „Target Gender Equality“-Programm führt moderierte Leistungsanalysen mit den teilnehmenden Unternehmen durch, bietet Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen und fördert den Austausch auf Länderebene. Eine wertvolle Basis, um die Umsetzung zielführender Maßnahmen bei Bechtle zu beschleunigen.

 

 

 

„Let’s Connect” – Partner-Workshops mit Dell Technologies und Google.

Überwältigende Nachfrage: Nachdem die Pilot-Workshops exklusiv für Frauen im Herbst 2021 auf ein enormes Interesse stießen, haben wir das Angebot in Kooperation mit unseren Partnern Dell Technologies und Google aufgestockt und für alle Mitarbeitenden in die Bechtle Akademie integriert. Interessierte jeden Geschlechts haben nun die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Kompetenzen in den
Themenbereichen Personal Brand, Selbstvermarktung, Resilienz und Networking auszubauen.

 

 

Frauenförderprogramm „Release your Potential“.

In neun Monaten zum nächsten Karriereschritt: Das Programm „Woman@Bechtle – Release your Potential“ bereitet Frauen auf den Start einer Führungs- oder Expert:innenkarriere vor. Coaching, Mentoring und ein strategisches Projekt bringen die Teilnehmerinnen in die Entwicklung und Umsetzung. In der ersten Runde des Programms nehmen 13 Mitarbeitende aus sieben Bechtle Gesellschaften in Deutschland und der Schweiz teil.

 

 

 

„Working Out Loud“ mit Schwerpunkt #FrauenStärken.

Gemeinsam eigenständig lernen: Das 12-wöchige Programm „Working Out Loud“ fördert die Vernetzung und den Wissensaustausch im Unternehmen. Der Durchlauf ab April unter dem Motto #FrauenStärken richtet sich sowohl an Frauen, die ihre berufliche und gesellschaftliche Position stärken möchten, als auch an alle, die Frauen unterstützen wollen. Um sichtbar zu machen, wie das Thema bei Bechtle in der Praxis bereits gelebt wird, wurden Rolemodels im Unternehmen identifiziert, die ihre Erfahrungswerte mit den Kolleg:innen teilen.

 

Ansprechpartnerin.

Tina Schwarz

Personal- und Organisationsentwicklung,
Bechtle Logistik & Service GmbH, Neckarsulm

tina.schwarz@bechtle.com

 
Zum Thema.

 

Newsletter. 

Erhalten Sie die besten Artikel aus dem Bechtle update alle sechs Wochen direkt in Ihr Postfach. Hier geht's zur Anmeldung:
 

NEWSLETTER

 

 

Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag haben wir veröffentlicht am 03.05.2022.