Europaschule Altengrever-Gymnasium – iPads im Unterricht.

Die Europaschule Aldegrever-Gymnasium ist ein kleines Gymnasium in Soest mit einer breiten Palette an Sprachen, Austauschprogrammen und internationalen Projekten. Elementarer Bestandteil ist der bilinguale Zweig, der bis zum bilingualen Abitur führen kann. Die Schule fördert über vielfältige Wege die unterschiedlichen Interessen der Schüler:innen. Im Unterricht setzt sie beispielsweise ab der 5. Klasse schülereigene iPads als ein Unterrichtsmittel von vielen ein. Über den von Bechtle individuell zusammengestellten Webshop bestellen die Eltern ganz einfach das für ihr Kind passende iPad mit Zubehör und zahlen es entweder sofort oder auf Raten.

Projektdaten.

  • Modern Workplace
  • Client Management
  • Öffentliche Auftraggeber
  • Apple
  • <250 Mitarbeitende

Herausforderung.

Die Europaschule Aldegrever-Gymnasium in Soest ist klein, aber fein. Zum Kernkonzept des auch „Alde“ genannten Gymnasiums gehören eine fortwährende Qualitätssicherung und Innovation. So sollen die Schüler:innen das Konzept der Vielfalt nicht nur in Bezug auf Sprache, Kultur und Wissen erleben, auch bei den Unterrichtswerkzeugen setzt das Alde alle bekannten und neuen Unterrichtsmedien ein – von der traditionellen grünen Tafel, Büchern, Heften und Lernposter bis hin zu interaktiven Whiteboards, PCs und Dokumentarkameras. Zu dem Konzept gehört außerdem, dass ab der 5. Klasse schülereigene Tablets verwendet werden.

Die Idee dahinter: Was die Lehrkräfte an die Tafel schreiben, können die Kinder zu Hause am iPad be- und überarbeiten. So bindet sich das Tablet ganz selbstverständlich in ihre derzeitige Lebenswelt ein und ebenso selbstverständlich setzen sie es im späteren Leben ein. Für die Eltern sollen der Kauf oder die Finanzierung der Geräte dabei so leicht wie möglich erfolgen. Dazu suchte die Europaschule Aldegrever-Gymnasium einen Partner, der in einem speziell für die Schule gestalteten und nur für die Eltern jeweils einer Klasse zugänglichen Webshop die passenden Geräte zusammen mit dem entsprechenden Handling bietet, etwa Betankung und Konfiguration. Der Wunsch des Alde: Die Bestellungen sollten homogen geliefert werden – einheitlich und relativ zeitnah. Neben den passenden Geräten von Apple sollten die Eltern auch verschiedenes, umfangreiches Zubehör flexibel mitbestellen können: von Stiften verschiedener Hersteller über Hüllen bis hin zu PCs und Smartwatches.


Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler mit einer Vielzahl an ‚Werkzeugen‘ vertraut zu machen. Das iPad ist eines davon. Als Schule können wir es uns einfach nicht leisten, die Kinder nur mit einem halben Werkzeugkasten ins spätere Leben zu entlassen. Deshalb setzen wir die von den Eltern gekauften Tablets ab der 5. Klasse ein. Für uns als Schule war es extrem wichtig, einen Partner zu finden, der uns dazu ein sehr, sehr einfaches Bestellsystem realisiert. Und Bechtle hat uns gesagt: ‚Klar, machen wir, ihr bekommt einen Webshop.‘ Der Rest ging dann ganz schnell.

Hendrik Bause, Systemadministrator Apple, Europaschule Aldegrever-Gymasium


Lösung.

Für Bechtle stellte das kein Problem dar. Mit dem Angebot an Schulen, elternfinanzierte Käufe von Hard- und Software über individuell zusammengestellte Webshops zu ermöglichen, erfüllte Bechtle genau die Wünsche des Alde. In Elternabenden stellte Bechtle daher den Shop genauer vor. Das Shop-System dahinter stammt von Ideaalnet. Die Anpassung an die vom Alde gewünschte Hardware und passendes Zubehör von und für Apple setzte Bechtle innerhalb von nur zwei Wochen um. Alle Klassen suchen nun selbst aus, welche Geräte in ihrem Shop-Bereich angeboten werden. In Workshops wurden die Produkte dazu gemeinsam mit Bechtle individuell je nach Klassenstufe zusammengestellt. Zu jedem iPad gehören im Alde-Shop standardmäßig eine Hülle, die Vollgarantie und eine Basis-Installation. Diese Produkte sind im Shop bereits ausgewählt. Mit einem eigens von Bechtle erstellten Login für jedes Schulkind bzw. dessen Eltern erhalten die Eltern schließlich Zugang zum Shop und können das iPad sowie weiteres Zubehör mit wenigen Mausklicks bestellen.

Bezahlt wird entweder per SEPA, Sofortzahlung, Santander Ratenzahlung, Überweisung oder Kreditkarte. Das Geld geht direkt an die Stiftung Ideaalnet, die den Bezahlvorgang überwacht und an Bechtle weiterleitet. Sind alle Bestellungen einer Klasse eingegangen, wird der nur für einen zuvor definierten Zeitraum für die Eltern zugängliche Shop von Bechtle wieder geschlossen und die bestellten Geräte fertig betankt an die Europaschule in Soest ausgeliefert. Bechtle führt dazu die DEP-ID-Registrierung durch, bindet das iPad an den Apple School Manager an und betankt es mit den klassenspezifischen Profilen und Apps. Das Image dafür stellte Bechtle zuvor mit der Schule zusammen. Speziellere oder kurzfristig benötigte Apps installiert die Europaschule direkt über das Mobile Device Management (MDM). Denn jedes iPad erhält von Bechtle die MDM-Lifetime-Lizenz, sodass das Alde neue iPads direkt in die Geräteverwaltung aufnehmen kann. Mit installiert ist auch die Anbindung an das schuleigene WLAN. Werden die Geräte in der Schule eingeschaltet, erhalten sie damit sofort die WLAN Service Set Identifier (SSID) automatisch zugeteilt und sind „Ready to Learn“. Änderungswünsche bei den Images, in der Bestellliste der Produkte oder bei den Shop-Öffnungen setzt das Team Bechtle Service innerhalb kürzester Zeit flexibel um.

Vorteile/Nutzen.

Mit dem neuen Webshop von Bechtle bietet die Europaschule Aldegrever-Gymnasium den Eltern eine einfache Bestellmöglichkeit für die im Unterricht benötigten iPads und das gesamte restliche Portfolio von Apple. Pro Klasse werden die Shopseiten für einen gewissen Zeitraum für die Eltern mit eigenem Login zugänglich gemacht, sodass die Bestellungen schnell erledigt sind. Die Schule kann sich damit sicher sein, dass genau die passenden Geräte in der richtigen Konfiguration von ihren Schüler:innen eingesetzt werden. Die Eltern wiederum haben keinen großen Bestellaufwand und können das passende Zubehör gleich mitkaufen. Änderungswünsche der Schule sind schnell umgesetzt und zugänglich. So hatte sich das Alde die Bestellung der Tablets immer gewünscht. Und Bechtle konnte den Wunsch punktgenau erfüllen.

Ausführliche Referenz.

Download