Marabu – Mixed-Reality-Brille spart Reisekosten, Zeit und CO₂.

Die Welt ist bunt dank Marabu, dem weltweit führenden Hersteller von Sieb-, Digital- und Tampondruckfarben sowie Flüssigbeschichtungen. Die Lösungsvielfalt der Marabu Farbenwelten bietet zudem einen exzellenten Service, den Marabu heute mit Mixed Reality (MR) umsetzt. Bechtle stellte Marabu dazu die Microsoft HoloLens 2 vor, in der die echte mit einer virtuellen Umgebung verschmilzt. Die Spezialist:innen von Marabu leiten nun von Deutschland aus die weltweiten Kunden und Partner an. Sie bieten damit einen schnellen Service, der dem Unternehmen erhebliche Kosten einspart.

Projektdaten.

  • Modern Workplace
  • Clouds
  • Fertigung / Prod. Gewerbe
  • Microsoft
  • 250–1.500 Mitarbeitende

Herausforderung.

Den Druck- und Kreativfarben von Marabu begegnet man täglich: Auf großen und kleinen Flaschen, Kosmetika, Haushaltsprodukten, Autos, Flugzeugen und Booten sind die hoch beanspruchbaren Farben für Spezialanwendungen zu finden. Auch Haushaltsgeräte und Kinderspielzeuge werden mit Farben von Marabu bedruckt. Seit über 150 Jahren entwickelt Marabu weltweit führende Farbserien für Hobby und Freizeit sowie den industriellen Druck. Die hochwertigen Farbsysteme und Dienstleistungen bietet das Unternehmen an 17 Standorten und in über 90 Ländern an. Für einen erstklassigen Service ließ Marabu bisher seine technischen Fachkräfte direkt aus Deutschland zu den Kunden reisen. Um Zeit, Geld und CO₂-Emissionen zu sparen, sollte sich das ändern. Marabu suchte nach einer Lösung, welche die Realität des Kunden vor Ort virtuell mit der des technischen Services in Deutschland vereint. Die angestrebte „Mixed Reality“ (MR) sollte den Kunden einen besseren und vor allem schnelleren Service bieten: Über eine MR-Brille können die Spezialist:innen in Deutschland den Kunden weltweit Handlungsanweisungen zur Reparatur eines Druckers oder beim Wechsel von Farbbeuteln, Chips bzw. Dosierern geben und sie in der Justierung und Kalibrierung unterweisen.


Die Zusammenarbeit mit Bechtle war eine echte Bereicherung für unser Unternehmen. Von der Idee bis zur Ausführung ging alles ganz schnell – binnen zwei Wochen hatten wir schon die ersten MR-Brillen im Einsatz. Aus dem Erstkontakt im Rahmen des Proof of Concept entstand ein freundschaftliches Verhältnis zwischen uns und Bechtle. Seitdem tauschen wir uns regelmäßig über neue Entwicklungen im Mixed-Reality-Bereich aus und besprechen deren Potenziale für Marabu.

Stefan Würtemberger, Vice President Information Technology, Marabu GmbH & Co. KG


Lösung.

Die IT von Marabu kannte bereits die Augmented-Reality-Brille HoloLens 2 von Microsoft, die technisch viel zu bieten hat. Sie bildet Farben mit nur zwei Prozent Abweichung in der Farbmetrik sehr realitätsnah ab. Die HoloLens projiziert dabei computergenerierte Inhalte und verankert diese in der realen Welt. Beispielsweise können virtuelle Pfeile oder Markierungen in die echte Umgebung gesetzt werden, die trotz Kopfbewegungen an den gesetzten Stellen bleiben. Weil das Microsoft Produkt perfekt mit der Microsoft Software-Welt zusammenarbeitet, wollte Marabu das am Markt befindliche HoloLens-Modell für die gewünschten Einsatzzwecke ausführlich testen. Bei einem Besuch des Digital Workplace, eines Bechtle Showrooms für moderne Technologien, stellte Bechtle als Microsoft Partner Marabu die Möglichkeiten der HoloLens 2 vor. Anschließend testete Bechtle mit dem Unternehmen die MR-Brille zusammen mit der Software Microsoft Dynamics 365 Remote Assist, Dynamics 365 Guides und Dynamics 365 Field Service. In einem Proof of Concept (PoC) lernte ein Entscheider:innen-Gremium von Marabu die Möglichkeiten der MR-Brille kennen. Der große Nutzen der HoloLens 2 war offensichtlich: In der MR-Brille wird die echte Umgebung zusammen mit dem virtuellen Inhalt eingeblendet. Beide Informationen kann Marabu flexibel bearbeiten. So lassen sich Maschinen oder ein Ausdruck gemeinsam mit den Marabu Spezialist:innen ansehen, sie können den Druck verfolgen und gleichzeitig eine Videokonferenz, eine Farbmessung oder ein PDF einblenden. Microsoft Dynamics 365 Remote Assist unterstützt die Nutzenden und hilft bei der Abnahme von Produkten oder der Fehlerbehebung an Maschinen aus der Ferne. Mit Dynamics 365 Guide lassen sich Schritt-für-Schritt-Anleitungen über die Brille einblenden, sodass Einweisungen und Schulungen darüber stattfinden können. Marabu muss also für die Inbetriebnahme eines Industriedruckers, eine Wartung, Reparatur, einen Wechsel von Farbpatronen und dergleichen nicht mehr vor Ort sein. Vielmehr assistieren die Marabu Spezialist:innen über einen Videocall dem Kunden vor Ort, das Problem zu lösen. Die Kameras übertragen das Geschehen aus Sicht des Mitarbeitenden 1:1.

Vorteile/Nutzen.

Mit der HoloLens 2 kann Marabu mehrere Kunden von einer Fachkraft zeitgleich betreuen lassen, ohne dass diese zum Kunden reisen muss. Das verbessert den Service des mittelständischen Unternehmens und spart erhebliche Kosten. Zudem ist der neue Service von Marabu durch die Reduktion der Reisetätigkeiten wesentlich nachhaltiger. Die Kunden nehmen nach einem Problem oder Ausfall ihre Maschinen schneller wieder in Betrieb. Die HoloLens 2 ist bestens in die bestehende Microsoft Umgebung integriert, was ihre Verwaltung vereinfacht, während die Lizenzmodelle bei Marabu bekannt sind.

Ausführliche Referenz.

Download