Bechtle fair Project - Ein Überblick

Das Changemanagement in Bechtle fair Project (BfP)

Bechtle fair Project (BfP) - Ein Überblick

In diesem Video lernt Georg, der neue Mitarbeiter bei Bechtle von seinem Kollegen Johannes die Methodik Bechtle fair Project (BfP) kennen. Dabei handelt es sich um eine Prince2 Implementation, die im Projektmanagement zum Einsatz kommt. Johannes erklärt Georg hierbei die Vorgehensweise in BfP und zeigt ihm, wie er mittels T-Shirt Sizing und dem Einsatz des eigens entwickelten Konfektionierers, die Größe seines Projektes bestimmt und mittels der Methodik BfP durch die Vorbereitung, Start-, Durchführungs- und Schlussphase in  seinem Projekt geleitet wird. Auf diese Weiße kann er den Lenkungsausschuss und seinen Kunden zufriedenstellen.

Bechtle fair Project (BfP) - Das Portal

In diesem Video wird von Georg und Johannes das Portal in Bechtle fair Project (BfP) vorgestellt, das den Projektmanager durch das Projekt durchführt und leitet. Dabei werden die einzelnen Sichten "Portalsicht", "Mandantensicht" und "Projektsicht" dargestellt, sowie deren Nutzung. Ergänzend wird der Konfektionierer als Hilfestellung innerhalb des Portals aufgezeigt, der helfen soll das Projekt anhand von T-Shirt Größen entsprechend einzuordnen.

Bechtle fair Project (BfP) - Der Konfektionierer

In diesem Video wird der Konfektionierer des Bechtle fair Project (BfP) Portals vorgestellt. Dabei wird auf seine Arbeitsweise und die Zugrunde gelegte Ermittlung der Projektkomplexität eingegangen. Der Konfektionierer ist ein Tool, dass es dem Projektmanager ermöglicht die Größe seines Projektes anhand der Beantwortung von 20 Fragen zu bestimmen, indem er ihm die Größe in Form von T-Shirt Konfektionen angibt.

Bechtle fair Project (BfP) - Das Lene Beispiel

Dieses Video stellt am Beispiel der 7-Jährigen Lene die Abläufe im Projektmanagement dar. Anhand der Thematik eines Fahrradkaufes, schlüpfen die Eltern in die Rolle des Projektmanagers und verdeutlichen auf einfache Art und Weiße, wie im Bechtle fair Project Prozess eine Stakeholderanalyse funktioniert, ein  Projektablaufplan aufgestellt wird, eine Kommunikationsmatrix genutzt wird und ein regelmäßiger Statusbericht erstellt wird.

Die Planung in Bechtle fair Project (BfP)

Projektplanung in Bechtle fair Project (BfP)

In diesem Video wird ein Kurzüberblick über das Thema Planung in Bechtle fair Project vermittelt. Dabei wird auf die Leistungsbeschreibung, den Projektstrukturplan, Terminplan, Ressourcenplan und Kostenplan eingegangen, was in weiterführenden Videos noch vertieft wird.

 

Die Leistungsbeschreibung in Bechtle fiar Project (BfP)

Lernen Sie von Georg, worauf es im Projekt ankommt. Sehen Sie den Prozess der Ausschreibung, Analyse und Nachverhandlung mit Vertragsabschluss im Presales Bereich und lassen Sie sich von Georg erklären, wie wichtig die Leistungsbeschreibung für den Projektmanager im Projekt ist. Sie legt den Zweck und Geltungsbereich und die damit verbundenen Vertragsinhalte fest, sowie die Qualitätskriterien. So kann das Projekt sicher durchgeführt und zum Abschluss gebracht werden. Natürlich wird auch das Thema Changes und Eskalation angesprochen.

Der Projektstrukturplan (PSP) In Bechtle fair Project (BfP)

In diesem Video wird der Projektstrukturplan im Rahmen von Bechtle fair Project (BfP) vorgestellt. Dabei wird gezeigt wie das "Was" aus der Leistungsbeschreibung mit dem "Wie" der Projektstrukurplanung verknüpft wird. Dabei wird insbesondere auf die Zerlegung der Gesamtleistung in einzelne Teilleistungen und Zusammenfassung in Arbeitspakete eingegangen, aus denen sich dann wiederum notwendige Aktivitäten ableiten lassen. Dies wird anhand des Beispiels "Metalomat" sehr eingänglich erklärt.

Der Projektplan in Bechtle fair Project (BfP)

In diesem Video wird der Projektplan in Bechtle fair Project (BfP) vorgestellt. Dabei wird insbesondere auf die Themen Zeit- und Ressourcenplanung eingegangen. Besonders auf Anfangszeiten, Dauer, Meilensteine und die Gesamtdauer des kritischen Pfades wird im Rahmen der zeitlichen Betrachtung eingegangen. Auch wie dies mit Hilfe von Gantt und Balken, sowie Netzplantechnik abgebildet werden kann und welche Tools (Excel, Word, Mindjet) dafür geeignet sind. Unter Betrachtung des Ressourcenmanagements wird auf den SOLL und den IST Zustand eingegangen und deren Vergleich unter Berücksichtigung der Kapazitäten.

Managementstrategien in Bechtle fair Project (BfP)

Das Qualitäts-und Abnahmemanagement in Bechtle fair Project (BfP)

Petra hat Probleme bei der Abnahme und Qualitätssicherung ihres Projektes. Georg erklärt ihr den Standardprozess in Bechtle fair Project und zeigt ihr die Qualitätsmanagementstrategie mit ihren Qualitätstechniken und Verfahren. Er erklärt ihr wie die Qualitätssicherung aussieht und wie sie das Qualitätsregister richtig nutzen kann. Außerdem zeigt er ihr, wie sie die Abnahme ankündigen und diese gleichzeitig mittels einer Fristsetzung reibungslos durchführen kann. So ist Petra im Projekt abgesichert und hat alles eindeutig dokumentiert.

Das Changemanagement in Bechtle fair Project (BfP)

In diesem Video wird das Changemanagement innerhalb von Bechtle fair Project (BfP) dargestellt

 Sie erfahren wie wichtig es ist das Changemanagement von Anfang an mit einzuplanen und mit dem Kunden das Vorgehen hierzu zu vereinbaren. Das liegt vor allem daran, dass sich einzelne Elemente, wie etwa der Zeitplan, Ressourcen, Mengen und auch Abläufe durchaus auch ändern können. In solch einem Fall ist es gut, wenn es einen Prozess in Form eines Change Request gibt, der durch das Change Register umgesetzt werden kann. So soll das Scope Screeping verhindert werden und ein einheitlicher Prozess über das Change Board genutzt werden. Auf diese Weise können unabgesprochene Mini Änderungen unterbunden und ein einheitlicher Prozess dokumentiert werden.

Das Risikomanagement in Bechtle fair Project (BfP)

Dieses Video beschäftigt sich mit dem Risikomanagement in Bechtle fair Project. Petra sucht hier Hilfe bei Julia und erfährt von ihr, wie wichtig es ist Risiken in der Planung mit zu berücksichtigen. Dabei helfen ihr vor allem die Schritte "Risiken identifizieren", "Risiken analysieren und bewerten", "Maßnahmen festlegen" und "Projektplan anpassen". Vor allem lernt sie, wie wichtig es ist eine Risikoanalyse durchzuführen und Gegenmaßnahmen für den Ernstfall einzuplanen, sowie die Wahrscheinlichkeit zu errechnen, mit der ein Risiko eintritt. Mit Julias Hilfe fühlt sie sich sicher im Umgang mit Risiken.

Werkzeuge in Bechtle fair Project (BfP)

Die RACI-Matrix in Bechtle fair Project (BfP)

Dieses Video soll die RACI Matrix im Rahmen von Bechtle fair Project (BfP) vorstellen. Anhand eines einfachen Beispiels einer Vierköpfigen Familie, stellt es die vier Eigenschaften "Responsible", "Accountable", "Consulted" und "Informed" vor, um so die Verantwortlichkeiten im Projekt klar darzustellen. Übertragen auf ein Projekt, kann so klar eingeordnet werden, welche Personen involviert sind, wer welche Rolle und Aufgabe hat und wer welche Informationen erhält