Clouds - 27.09.2021

Digitalisierung von Maschinen und Fabriken mittels Industrial IoT.

Während uns das Internet der Dinge (IoT) im privaten Umfeld schon seit vielen Jahren das Leben erleichtert, steht es im industriellen Umfeld (IIoT) noch am Anfang. Trotzdem ist auch dort der Trend zur Digitalisierung nicht aufzuhalten. Wie Daten aus industriellen Anwendungen gewonnen werden können und welche Rolle die Kooperation mit CloudRail dabei spielt, erfahren Sie in diesem Blog.

Verfasst von

Leiter IoT-Lösungen

E-Mail: raphael.mintgen@bechtle.com

Bei IIot (Industrial Internet of Things) geht es darum, die Daten einer Maschine oder einer ganzen Fabrik zu erfassen und anhand von Cloud-Anwendungen zu visualisieren oder durch Machine Learning Rückschlüsse auf Qualität oder Wartungsintervalle zu ziehen.

Die Zukunft ist vernetzt.

Das Internet of Things durchzieht mittlerweile viele Bereiche der industriellen Welt. Klingt der Begriff für viele Unternehmen zunächst abstrakt oder nur schwer greifbar, sind Arbeitsabläufe in vielen Unternehmen ohne IoT-Lösungen gar nicht mehr denkbar – Stichwort „Smart Manufacturing“ und „Condition Monitoring“. Diese Lösungen bieten speziell für die klassische Fertigungsumgebung große Vorteile: Mit moderner Sensorik überwachen Betriebe damit einfach und unkompliziert beispielsweise den Zustand von Motoren und Pumpen. So können Ausfallzeiten vermieden und Zeit sowie Kosten eingespart werden.

Für Betriebe aus dem Logistik-Bereich bietet „Smart Tracking“ eine große Unterstützung. Mit modernen IoT-Lösungen zum Monitoring und Tracking kann der Standort von Transportgütern einfach bestimmt werden. Zudem ist es möglich, den Güterstrom bestmöglich zu lenken und so Kundenservices zu optimieren. Kombiniert mit „Smart Product“- Lösungen machen Unternehmen ihre Produkte noch smarter und stellen Kunden ein optimales Kundenerlebnis bereit.

Je nach Anforderung und Bedarf bietet das Internet der Dinge viele Möglichkeiten und kann für unterschiedliche Zwecke und Bereiche verwendet werden. Setzt man die Lösungen gezielt und richtig ein, liegen die Vorteile klar auf der Hand: moderne, automatisierte und zielgerichtete Prozesse, die Zeit- und Kosteneinsparungen ermöglichen.

Cloud macht IoT erst möglich.

Essenziell für die Planung und den Betrieb von IoT-Lösungen ist heutzutage ein Grundverständnis für Cloud- und Edge-Computing. Darum ist die Auswahl der passenden Cloud-Plattform – inkl. des richtigen Setups und damit einhergehender Security-Lösungen, nicht zu unterschätzen. Warum ist das gerade hier so wichtig? Immer mehr Geräte, Maschinen und Alltagsgegenstände sind mittels Chips und Sensoren über das Internet intelligent miteinander vernetzt und tauschen Informationen miteinander aus. Die Anzahl der Dinge, die über das Internet miteinander verbunden sind, wird in den nächsten Jahren rasant weiter ansteigen. Das wiederum bedeutet immer höhere Datenmengen, die bewältigt werden müssen. Cloud-Computing bietet hier die optimale Plattform. Eine gut installierte und richtig betriebene IoT-Cloud integriert unterschiedliche Technologien und sorgt dafür, dass Geräte, Schnittstellen und Analysetools nahtlos miteinander verbunden werden.

Kooperation mit IIoT-Experte CloudRail.

Das Bechtle IT-Systemhaus Bonn/Köln hat kürzlich mit CloudRail, einem Start-up mit Hauptsitz in Mannheim, eine strategische Kooperation vereinbart. Durch die Lösungen von CloudRail können Daten sowohl in modernen Anlagen (Greenfield) als auch in alten Bestandsanlagen (Brownfield) erfasst werden. Dabei setzt die Lösung einerseits auf gängige Industrieprotokolle, aber auch auf zusätzliche Sensorik, die leicht an Maschinen nachträglich installiert werden kann – sogenanntes Retrofitting. Diese Daten werden dann durch CloudRail aufbereitet und sicher verschlüsselt an beliebige Cloud-Plattformen wie Microsoft Azure, Amazon Web Services (AWS) oder auch an lokale Systeme gesendet.

Wir bei Bechtle bringen einerseits unser Know-how im Bereich Infrastruktur ein, um die Komponenten ausfallsicher an das Internet anzubinden. Andererseits kümmern wir uns um die entsprechende Applikation in der Cloud, z. B. die Visualisierung von Daten oder die Analyse mittels komplexer Algorithmen. Dank CloudRail können wir einfach und schnell auf Daten aus der Fertigung zugreifen und uns auf das eigentliche Ziel fokussieren – konkrete Mehrwerte für unsere Kunden schaffen.

Pilot-Installationen innerhalb einer Woche realisierbar.

Viele Unternehmen in Deutschland stehen dem Thema IIoT derzeit noch kritisch gegenüber. Häufig werden Bedenken bezüglich des Datenschutzes oder hoher Anfangsinvestitionen vorgebracht. Wir können Sie beruhigen: Unsere Lösungen sind zu 100 Prozent datenschutzkonform und mithilfe der CloudRail Technologie können wir erste Pilot-Installationen bereits innerhalb einer Woche realisieren. Diese Piloten liefern mit geringen Investitionen konkrete Ergebnisse und lassen sich, basierend auf der gleichen Technologie, jederzeit großflächig ausrollen.

Um Ihnen den Einstieg in das Thema IoT zu vereinfachen, haben Bechtle und CloudRail gemeinsam mit AWS ein Starter Bundle erstellt, das für 4.500 € von Sensoren und Gateway bis hin zur Plattform inklusive Dienstleistungen und einem Workshop alles beinhaltet, um einen ersten Use Case umzusetzen.

 

Sie wollen mehr zum Thema Internet of Things erfahren? Melden Sie sich jetzt zu unserem Live-Talk an!

Wir stellen Ihnen verschiedene IoT-Szenarien vor und zeigen Ihnen, wie Sie durch den Einsatz moderner Technologien und einer intelligenten Prozesssteuerung Ihre Unternehmensabläufe optimieren können. Unter anderem gehen wir dabei auf folgende Fragen ein:

  • Wie lassen sich Produktionsprozesse vereinfachen?
  • Wie lässt sich das Internet der Dinge in den Unternehmensalltag integrieren?
  • Wie können einfache Testszenarien aussehen und gestaltet sein?

JETZT ANMELDEN

Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag haben wir veröffentlicht am 27.09.2021.