When it Absolutely Must Connect –

die neuesten Konnektivitätslösungen von Silex Technology.
 

Unter dem Motto „When it Absolutely Must Connect“ ermöglicht der Konnektivitätsspezialist Silex Technology die Einbindung unterschiedlichster Geräte in Netzwerke. Dadurch werden sie zu sicheren und zuverlässigen Netzwerkgeräten, die jederzeit verbunden und verfügbar sind. Die Silex-Gruppe ist heute nicht nur Weltmarktführer für integrierte Netzwerkdruck-technologie, sondern hat sich auch als führender Anbieter für Konnektivität in den Bereichen USB, seriell und WLAN einen Namen gemacht.

Das Produktportfolio umfasst Geräteserver, Produkte aus dem Bereich Wireless Infrastruktur sowie WLAN-Modullösungen und drahtlose AV-Übertragungstechnik. Neben ausgereiften Technologien und Qualitätsprodukten bietet das Unternehmen umfassende Services an, beispielsweise lebenslangen kostenfreien Support per E-Mail oder bei entsprechender Projektgröße die Anpassung eines Standardproduktes im Bereich der Hard- und/oder Software.

Die neuen USB 3.0-Device-Server von Silex – nie war die Einbindung von USB-Geräten in virtuelle Umgebungen einfacher.

 

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich heute für die Nutzung einer virtuellen Serverinfrastruktur mit Citrix, VMware oder anderer Virtualisierungssoftware. Eine solche Virtual-Desktop-Infrastruktur verspricht nicht nur mehr Sicherheit, sondern spart auch Kosten ein. Eine der Herausforderungen für diese Umgebungen, in denen häufig nur „Thin Clients“ vorhanden sind, besteht darin, Benutzer mit USB-Geräten zu verbinden. Die neuen USB-Device-Server DS-700 und DS-700AC lösen dieses Problem, indem sie eine flexible Platzierung von USB-Geräten in einer virtuellen Umgebung ermöglichen. Die USB Virtual Link Technology erlaubt es jedem Windows-Client, sich mit beliebigen USB-Geräten zu verbinden.

Beide USB-Device-Server verfügen über zwei leistungsstarke Anschlüsse (USB 2.0/USB 3.0). Dadurch lassen sich tatsächlich so gut wie alle USB-Gerätearten – von Druckern, Scannern und Kameras über Dongles und Speichermedien bis hin zu Messgeräten, medizintechnischen sowie Industrieanwendungen – kabellos oder kabelgebunden über ein Netzwerk mit IPv4- und IPv6-Unterstützung so nutzen, als ob das Gerät lokal mit einem PC verbunden wäre.

Der DS-700 und der DS-700AC – isochroner Datentransfer und hohe Sicherheit.

Die Besonderheit der USB-Device-Server DS-700 und DS-700AC besteht darin, dass sie einen isochronen Transfermodus unterstützen, d. h. auch Geräte wie industrielle USB-Kameras (Full- und Hi-Speed) und Lautsprecher, die eine kontinuierliche Echtzeit-Datenübertragung erfordern, können jetzt ohne Weiteres in einer Netzwerkumgebung verwendet werden.

Der DS-700 und der DS-700AC unterstützen Enterprise Security, sodass auch streng vertrauliche Daten in einer gesicherten WLAN-Umgebung verarbeitet werden können. Der DS-700AC bietet zudem mit Blick auf die Wi-Fi-Einbindung größtmögliche Sicherheit durch die Unterstützung von 802.1x und WPA3-Verschlüsselung. Beide Systeme bieten zusätzlich die Möglichkeit, einen USB-Passwortschutz, sowie einen USB-Geräteart-Filter nach Vendor- oder Produkt-ID des USB-Endgerätes zu aktivieren.

 

Einfache Einrichtung und Verwaltung per Remote-Management.

Die kostenlose Verbindungssoftware SX-Virtual-Link erleichtert Benutzern die Steuerung und den Zugriff auf die eingebundenen USB-Geräte. Zudem ist die AMC Manager® Software für Enterprise-Remote-Management und Massenkonfiguration von Silex-Netzwerkprodukten verfügbar, die Netzwerkadministratoren die zentrale Verwaltung vieler Silex-Device-Server ermöglicht.

 

Die wichtigsten Merkmale des DS-700 und des DS-700AC im Überblick:

  • so gut wie alle USB-Endgeräte werden über LAN oder WLAN erreichbar
  • je ein USB 3.0- und ein USB 2.0-Anschluss
  • Printserver-Funktion
  • IPv6-Unterstützung
  • IEEE 802.11ac wave2 (nur DS-700AC)
  • WPA3 (nur DS-700AC)
  • Isochroner Übertragungsmodus
  • Standard TCP/IP-Druck (LPR/RAW)
  • USB-Port-Passwortschutz
  • USB-Geräteart-Filter (Product ID/Vendor ID)
  • Dienstversion (SaaS) der Verbindungssoftware SX-Virtual-Link verfügbar
  • Administrationssoftware AMC Manager® verfügbar

Weitere Informationen zu Modellvarianten finden Sie unter dem jeweiligen Produktlink.

Die neue Wireless-Bridge BR-500AC – die Integration von Ethernet-Geräten ins WLAN-Netzwerk erreicht ein neues Level.

 

Mit der neuen Wireless-Bridge BR-500AC lassen sich jetzt alle Geräte mit Ethernet-Schnittstelle, darunter Drucker und MFPs, Netzwerk-Dokumentenscanner, medizintechnische Geräte, alle Arten von Maschinen oder Industrieautomaten, Zeiterfassungs- oder Zugangskontrollsysteme sicher und stabil ins WLAN-Netzwerk einbinden und unkompliziert betreiben. Dank einer deutlich verbesserten Performance, Sicherheitsfeatures wie der 802.1x Enterprise-Security mit WPS 3.0-Verschlüsselung sowie 802.11r/ai (Fast Roaming) werden die Einsatzmöglichkeiten der Bridge nicht nur größer als die der Vorgängerversion, sondern erreichen ein ganz neues Level.

Durch den Anschluss der BR-500AC an kabelgebundene gewerbliche Geräte werden diese zu WLAN-Client-Geräten. Auch die komplexesten Geräte können so vom Ethernet-Kabel gelöst und ins WLAN-Netzwerk eingebunden werden. Dadurch lassen sie sich flexibler installieren und werden mobiler.

Einfache Nachrüstung vorhandener Ethernet-Produkte.

Insbesondere in den vergangenen Pandemie-Monaten ist die Nachfrage nach Remote-IT-Lösungen stark gestiegen, die die Kommunikation zwischen Menschen oder Dingen an verschiedenen Standorten über ein Netzwerk ermöglichen. Mit der BR-500AC eröffnet Silex Technology Unternehmen nun die Möglichkeit, ihre vorhandenen Ethernet-Geräte während der Nutzung so nachzurüsten, dass sie sicher und stabil ins WLAN-Netzwerk eingebunden und unkompliziert betrieben werden können, ohne dass die laufenden Geschäftsprozesse gestört würden.

 

Fast-Roaming für mobile Geräte.

Die BR-500AC ist mit fast Roaming einer Roaming-Funktion und einem Tuning-Menü ausgestattet, das eine QoS-Funktion (Paketflusspriorisierung) beinhaltet, um eine reibungslose und stabile Kommunikation in Abhängigkeit von der Benutzerumgebung des Kunden zu ermöglichen. Damit gewährleistet die BR-500AC nahtloses Fast-Roaming und ist perfekt für mobile Ethernet-Geräte wie medizinische Wagen oder mobile Workstations geeignet.

 

Massenkonfiguration und Remotekontrolle mittels AMC Manager.

Die Erstinstallation mehrerer BR-500AC lässt sich schnell und einfach mittels der „BR Kitting Utility“, einer Plug-in-Anwendung des AMC Manager®, durchführen. Der AMC Manager® ermöglicht es IT-Administratoren, die BR-500ACs per Fernzugriff zentral zu überwachen, zu warten und notwendige Änderungen vorzunehmen.

 

Die wichtigsten Merkmale des BR-500AC im Überblick:

  • WLAN im 802.11 a/b/g/n/ac wave 2 Standard, mit bis zu 1,6Gbit/s Datendurchsatz
  • Einzelmodus und Multi-Client-Modus
  • WPA3/WPA2-Enterprise, IEEE 802.1X-Authentifizierung
  • IEEE 802.11r/ai als schneller Roaming-Standard
  • IPv6-Unterstützung
  • WME (Drahtlose Multimedia-Erweiterungen)
  • Funktion zur Einstellung der Standard-Zugangskategorie
  • Management-Tool AMC Manager® zur Verwaltung einer großen Anzahl von Silex-Produkten (bis zu 10.000 Einheiten)
  • BR Kitting Utility für die Konfiguration von mehreren Geräten

Weitere Informationen zu Modellvarianten finden Sie unter dem jeweiligen Produktlink.