E-Mails sicher nutzen – Effektiv gegen Betrug und Ransomware vorgehen.

Live Webinar.

Datum: 15. April 2021, 11 Uhr 

 

E-Mails sind auch 27 Jahre nach der ersten in Deutschland empfangenen Nachricht noch immer das wichtigste Kommunikationsmittel. Auch wenn aktuelle Zahlen fehlen, gehen Experten von derzeit mehr als 300 Milliarden täglich versendeter Nachrichten aus. Kein Wunder, dass darunter auch eine ganze Menge schwarzer Schafe versteckt sind. Alleine in Deutschland sind ca. 55% des Posteingangs Spam. Leider denken dennoch viel zu wenige an die Sicherheit beim Empfang und Versand einer E-Mail. Und das kann Folgen haben: 91 % der erfolgreichen Angriffe auf die Unternehmens-IT starten mit einer präparierten E-Mail.
 

 

Es wird also höchste Zeit, sich diesem Thema intensiv zu widmen. Unser Experte Golo Königshoff spricht in diesem Webinar mit Henry Georges, Mitarbeiter bei der Hamburger Zentralen Ansprechstelle Cybercrime, über Gefahren und mögliche Lösungsszenarien. Dabei liefert er anhand konkreter Fälle spannende Einblicke in das Vorgehen der Täter und untermauert mit aktuellen Fallzahlen die Wichtigkeit einer umfassenden Emailhygiene.

 

In unserem kostenlosen Webinar erfahren Sie unter anderem:

  • Warum Sie E-Mails nur noch signiert versenden sollten.
  • Was es mit SPF, DKIM, DMARC, S/MIME und PGP auf sich hat.
  • Wie das klassische Vorgehen der Täter aussieht.
  • Welche Schutzmaßnahmen Sie als Unternehmer treffen sollten.
  • Wie Bechtle Sie bei der Umsetzung Ihrer eigenen Sicherheitsstrategie unterstützen kann.

 

Termin: 15. April 2021
Uhrzeit: 11 bis 12 Uhr

Jetzt zum Live-Webinar anmelden und mehr erfahren. Wir freuen uns auf Sie!

In der Folge erhalten Sie von Bechtle E-Mails, in denen Ihnen der Download sowie die Kontaktaufnahme bezüglich eines Beratungstermins ermöglicht wird. Bitte beachten Sie darüberhinaus unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.


 

Ihre Speaker.


 

Remy Patzelt

Expert Sales bei Bechtle Clouds
 

Tilmann Rehfeldt

Service Owner Microsoft Azure MSP bei Bechtle Hosting & Operation

Ihre Speaker.

Henry Georges

Mitarbeiter der Hamburger Zentralen Ansprechstelle Cybercrime (ZAC),
Polizei Hamburg 

Golo Königshof

Teamleiter Network and Security,
Bechtle Hannover

 

Henry Georges

Mitarbeiter der Hamburger Zentralen Ansprechstelle Cybercrime (ZAC),
Polizei Hamburg 

 

Golo Königshof

Teamleiter Network and Security,
Bechtle Hannover

Freuen Sie sich auf eine rege Diskussion und
einen spannenden Austausch mit unseren Experten und melden Sie sich jetzt an!

jetzt anmelden

Falls Sie am genannten Termin nicht teilnehmen können, melden Sie sich gerne trotzdem an.
Wir senden Ihnen im Anschluss die Webinaraufzeichnung zu.

Mehr über die Referenten.

Henry Georges beschäftigt sich seit 2013 als Ermittler des LKA Hamburg mit dem Bereich Cybercrime. Als Mitarbeiter der dortigen Zentralen Anlaufstelle Cybercrime steht er seit 2019 den Unternehmen aus der Hamburger Wirtschaft in Cybercrime-Sachverhalten beratend zur Seite. Neben dieser Tätigkeit unterstützt er auch weiterhin den Ermittlungsbereich in technischer und fachlicher Sicht. Er ist Kriminalhauptkommissar, Diplomverwaltungswirt und seit 2018 Master in Information Security. Georges ist bereits seit 2003 bei der Polizei Hamburg beschäftigt.

Golo Königshoff begann bereits Mitte der 90er Jahre sich mit der sicheren Vernetzung von zukunftsfähigen IT-Systemen zu beschäftigen. Seit 2009 betreut er als Leiter des Competence Center Security die Kunden von Bechtle im Systemhaus Hannover auf ihrem Weg zur sicheren IT-Infrastruktur. Seine Leidenschaft gehört dabei den Themen Mail-Security, Authentisierungsverfahren, VPN, Endpoint Security, sowie der klassischen Netzwerksicherheit mittels NAC und Firewalls. Golo Königshoff ist dafür bekannt, den Blick auf das große Ganze zu haben, dabei aber dennoch pragmatisch zu denken.

Falls Sie am genannten Termin nicht teilnehmen können, melden Sie sich gerne trotzdem an. Wir senden Ihnen im Anschluss die Webinaraufzeichnung zu.