DE | Deutsch

NVIDIA – beste Performance für die KI.

Um die Vorteile der Künstlichen Intelligenz nutzen zu können, bedarf es umfangreicher Rechenleistung. Ein leistungsstarkes System, das diesen Anforderungen gerecht wird, ist NVIDIA® DGX™. Es basiert auf der hochperformanten NVIDIA Volta™ GPU-Plattform. Das Besondere: NVIDIA DGX bietet Unternehmen GPU-optimierte Software und vereinfachte Verwaltung – und das in einem kompakten System.

Sie haben Fragen zur Künstlichen Intelligenz?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@bechtle.com oder rufen Sie uns an: Telefon +49 7132 981-1600. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

E-Mail schreiben

Die Vorteile von DGX Station und DGX Server:

  • Integrierte Soft- und Hardware
  • Basiert auf der neuesten NVIDIA Volta™-Grafikprozessorarchitektur
  • Deep-Learning-Training, Inferenz und Beschleunigung von Analysen in einem einzigen System
  • Unerreichte Leistung für schnellere Iterationen und Innovationen

Welche Grafikprozessoren bieten die beste Leistung?

Für Künstliche Intelligenz eignen sich besonders zwei Prozessoren: Der NVIDIA® Tesla® V100 ist der bisher fortschrittlichste Grafikprozessor für Rechenzentren und beschleunigt KI-, HPC- und Grafikanwendungen. Das Besondere: Die neue Volta™ GV100 GPU für noch mehr Leistung ist hier bereits integriert. Grafikprozessoren mit der Volta-Architektur verfügen über 640 Tensor-Recheneinheiten und bieten somit Deep-Learning-Leistung von mehr als 100 Teraflops pro Sekunde (TFLOPS) – mehr als das Fünffache der Vorgängerarchitektur Pascal.

 

Der Tesla® P40 ist dagegen auf maximalen Durchsatz für immer schneller wachsende Datenmengen wie z. B. Big Data ausgelegt.

 

Speziell für den Bereich High- Performance Computing (HPC) können wir ebenso den NVIDIA® Tesla® V100 empfehlen. Aber auch der NVIDIA® Tesla® P100 ist ideal zur Beschleunigung von HPC und KI.

 

Für grafische Virtualisierungen bietet sich der NVIDIA® Tesla P6 an, der speziell für Bladeserver entwickelt wurde und die Belastung durch mehrere Rechenzentren verarbeiten kann. Zu den Aufgabengebieten gehören: Deep Learning, HPC und grafische Virtualisierung. Der NVIDIA® Tesla® P40 nutzt zudem die branchenführende NVIDIA Pascal™-Architektur und liefert bis zu zweimal mehr Grafikperformance für Profi-Anwendungen als der NVIDIA® Tesla® M60.

image_nvidia_01.jpg

Praxiserprobt.

Einige der größten Rechenzentren der Welt nutzen bereits Tesla-Grafikprozessoren, um die Performance zu verbessern. Die Tesla-Plattform unterstützt dabei Standardanwendungen und Tools zur Systemverwaltung. Für CIOs wird es damit leichter, maximale Systemverfügbarkeit und -leistung bereitzustellen.

Mit IBM Watson lassen sich alle möglichen Daten interpretieren. Zusätzlich bietet das System viele Lösungen für digitale Assistenten und Chatbots.
Mehr erfahren
Nutzen Sie die vielfältigen Tools, um die KI-Plattform zu entwickeln, die Ihr Unternehmen benötigt.
Mehr erfahren
Machine-Learning-Programme können mithilfe von Algorithmen das Handeln von Menschen berechnen. Deep Learning geht noch einen Schritt weiter.
Mehr erfahren