DE | Deutsch
WORKPLACE SECURITY.

Bechtle Security: Workplace Security.

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Unternehmen setzen auf neue Technologien, um ihre Effizienz und Produktivität zu steigern. Dabei müssen Mitarbeiter nicht immer im Büro anwesend sein, sondern haben die Möglichkeit, dort zu arbeiten, wo sie wollen – zu jeder Uhrzeit. Diese Flexibilität in der Arbeitswelt verschiebt den Fokus der Informationssicherheit und IT-Security und erfordert neue Sicherheitskonzepte.

Die Notwendigkeit ergibt sich zum einen daraus, dass Mitarbeiter zum primären Ziel von Cyberangriffen geworden sind und zum anderen, dass Mitarbeiter nicht zu 100 Prozent durch Security-Lösungen, Gateway Firewall, Netzwerk IPS etc – aus dem Unternehmen heraus geschützt weerden können.


Im Rahmen des Arbeitsplatzes der Zukunft müssen bestehende Sicherheitsstrategien erweitert und verbessert werden. Durch die Vielzahl an IKT-Geräten, die ein Mitarbeiter in Zukunft verwendet, sind neue Technologien gefordert, die verschiedene Informationskanäle – Netzwerk, mobile Datenträger, Web, E-Mail etc – überwachen, Bedrohungen erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen einleiten. Eine der neuen Technologien ist das sogenannte Machine Learning. Entsprechend befähigte Systeme ermitteln durch mathematische Berechnungen, wie gefährlich eine Bedrohung ist. Dabei spielen Informationen wie „Wann wurde die Datei ausgeführt?“, „Wo wurde die Datei ausgeführt?“, „Wer hat die Datei ausgeführt“, „Was für eine Datei wurde ausgeführt?“, „Wie sieht die Datei aus?“ eine wichtige Rolle. Mit diesen Informationen ist Machine Learning in der Lage, Malware und Zero-Day-Attacken wesentlich effizienter zu erkennen und zu beheben.

 

Der moderne Arbeitsplatz greift verstärkt auf Cloud-Anwendungen zurück. Die Plattformen, auf denen Cloud-Anwendungen zur Verfügung gestellt werden, ist sehr gut geschützt und durch internationale Standards zertifiziert. Dennoch müssen Informationen in den Anwendungen gegen unberechtigte Dritte geschützt werden. Eine Verschlüsselung kann die Informationseinsicht durch Dritte verhindern. Somit ist es irrelevant, wo die Information liegt, die Information ist immer geschützt. Zusätzlich sollten die Dateien auf Anomalien überprüft werden, die in die Cloud-Anwendung geladen werden. Somit wird das Risiko einer Infektion der internen Systeme minimiert.


Neben dem Schutz der Information muss auch der Zugang zur Anwendung gesichert werden. Somit kann die Authentifizierung an der Anwendung über Benutzername und Passwort mit einem zusätzlichen Faktor erweitert werden. Dieser Faktor kann zum Beispiel ein zufälliger PIN sein, der sich alle 30 Sekunden ändert. Solch ein Mechanismus erschwert den Zugriff auf die Informationen, wenn die Identität eines Benutzers gestohlen wurde.

Sie haben Fragen zum Thema Security?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@bechtle.com oder rufen Sie uns an: Tel. +49 7132 981-1600. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

 

E-Mail schreiben

Welcher Sicherheitsbereich ist für Ihr Unternehmen relevant?

Application Security.

Selbst harmlose Anwendungen können jederzeit zum Sicherheitsproblem werden. Wir zeigen auf, wie Sie Ihr Unternehmen am besten davor schützen.

Mehr erfahren

Cloud Security.

Ob Private, Public oder Hybrid Cloud – jede Infrastruktur ist anders und muss deshalb auch individuell betrachtet werden. Worauf zu achten ist, erläutern wir Ihnen gerne.

Mehr erfahren

Cyber Defence.

Welche Angriffsszenarien gibt es und wie schützen Sie Ihr Unternehmen am besten davor? Wir beraten Sie zu den geeigneten Security-Lösungen.

Mehr erfahren

Datacenter Security.

Verfügen Sie noch über Legacy-Hardware, ist Ihr Rechenzentrum bereits vollständig virtualisiert oder nutzen sie eine Hybrid-Cloud?

Mehr erfahren

Datenschutz und Informationssicherheit.

Wie müssen sich Unternehmen verhalten, wenn sie einen Datendiebstahl registrieren? Welche rechtlichen Konsequenzen folgen daraus?

Mehr erfahren

Infrastruktur- und Perimeter-Security.

Je nach IT-Infrastruktur brauchen Unternehmen auch andere Security-Lösungen. Was Sie dabei beachten müssen, zeigen wir Ihnen gerne auf.

Mehr erfahren

Referenzen.

MEDIA BROADCAST.

An der von MEDIA BROADCAST betriebenen Erdfunkstelle im hessischen Usingen sollte eine neue Schaltzentrale entstehen, mit der die Sicherheit und Zukunftsfähigkeit der Netze sichergestellt ist.

SIGEL.

Sigel fand in Bechtle einen Partner, der das bisherige Firewall-Konzept dokumentiert, Schwachstellen aufdeckt und ein neues Konzept ausarbeitet, das Sicherheit und Verfügbarkeit beachtet.

Yazaki Systems Technologies.

Die von Bechtle bei Yazaki Systems Technologies umgesetzte Next Generation Security-Architektur schützt die Kundendaten des Unternehmens und sorgt für Hochverfügbarkeit der Daten.