Company & Culture - 17.03.2022

Bereit für Großes?

Vom Praktikanten zum Modern-Workplace-Teamleiter.

Miles Wittenbrock ist vor elf Jahren im Bechtle IT-Systemhaus Bielefeld als Praktikant gestartet und hat damit den Grundstein für seine Führungskarriere gelegt: Praktikum, Ausbildung, Festanstellung, Expertenrolle und heute Führungskraft. Reibungsloser hätte Miles’ Karriere nicht verlaufen können. Heute ist der 31-Jährige im Bereich Modern Workplace für ein siebenköpfiges Team verantwortlich. Seit jeher ein Teamplayer weiß er: Wer Kolleg:innen auf Augenhöhe begegnet, kann gemeinsam Großes erreichen.

Verfasst von

Mit einem Praktikum startete Miles Wittenbrock 2009 im Bechtle IT-Systemhaus Bielefeld. Der erste Rundumblick während dieser Zeit half ihm, seine Passion für das Technische zu erkennen und so reihte er eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration direkt an. Miles bewies schnell, dass er den richtigen Bechtle Spirit mitbringt: Beim Ausstatten von Schulen mit Hard- und Software beispielsweise, beließ er es nicht nur bei der reinen Orderaufnahme, sondern er ergriff Eigeninitiative: Er begann, Schulen zu technischen Geräten zu beraten und pädagogische Lösungen einzuführen – in zweierlei Hinsicht mit Erfolg. Miles stellte seine Kunden und Vorgesetzten zufrieden und sicherte sich anschließend eine Festanstellung als Systemingenieur im Microsoft Umfeld.

Führungspotential entfalten.

In seiner neuen Rolle wurde ihm viel zugetraut: Als Projektleiter für komplexe Rollouts erstellte er Projektpläne, koordinierte personelle Kapazitäten, verantwortete Budgets und war zentraler Ansprechpartner für Kunden und Projektbeteiligte. Diese Rolle erforderte eine strukturierte Arbeitsweise sowie eine klare, transparente und integrative Kommunikation, in der Miles viel lernen und sich vor allem beweisen konnte. Miles übte diese Rolle erfolgreich aus und macht damit für eine neu geschaffene Expert:innenstelle im Bereich Modern Workplace auf sich aufmerksam. Eine tolle Entwicklung: Als Teamleiter Microsoft Consulting konnte er sich fachliche Expertise aneignen und sich gleichzeitig am Führen eines Teams versuchen, ohne die disziplinarische Verantwortung zu übernehmen.

Eine wichtige Frage für ihn war: Wie gelingt es, in kurzer Zeit ein Team aufzubauen und zu entwickeln, das wirklich gut funktioniert? „Ich konnte mich jederzeit an meine Führungskraft wenden, wenn ich meine Ideen und Gedanken mit jemandem besprechen wollte“, sagt Miles. Gleichzeitig konnte er seinen Freiraum nutzen und sein Expert:innen-Team komplett neu aufbauen. „Meine Führungskraft vertraute mir und ließ mir freie Hand.“

Miles bewies, dass er ein Teamplayer mit Führungsqualitäten ist – was ihm nach drei Jahren die Möglichkeit gab, Teamleiter im Bereich Modern Workplace zu werden und zusätzlich disziplinarische Verantwortung zu übernehmen: „Miles hat schon früh und immer wieder bewiesen, dass er das Zeug zur Führungskraft hat. Er ist jemand, der anderen auf Augenhöhe begegnet, sie begeistert und auf den gemeinsamen Weg mitnimmt.“, sagt sein Vorgesetzter Jan Ostrowski.  

Führungskompetenzen ausbauen und festigen.

Im Bechtle Führungskräfteentwicklungsprogramm JuMP (Junior Management Programm) konnte Miles seine Führungskompetenzen erweitern und sich auf seine Führungsaufgabe vorbereiten. Hier entstand auch sein Leitmotiv, an dem er sich täglich orientiert: „Führen auf Augenhöhe ist Voraussetzung, um gemeinsam große Ziele zu erreichen. Unterschiedliche Kompetenzen zu erkennen und richtig einzusetzen, machen mein Team unschlagbar.“

Dieses unschlagbare Team besteht mittlerweile aus sieben Mitarbeitenden. Gemeinsam entwickeln sie nun digitale Arbeitsplätze der Zukunft. Ein Job, bei dem es auf den Zusammenhalt im Team und unternehmensweite Vernetzung ankommt. „Wer alleine, im Team oder in der Abteilung nicht weiterkommt, kann sich auf das Know-how der europaweiten Bechtle Expert:innen stützen. Wir nennen das den ‚One Bechtle‘-Gedanken“, sagt Miles.

Wie man solch eine Karriere bei Bechtle selbst einschlagen kann? „In einem stetig wachsenden Unternehmen ergeben sich ständig Chancen. Man muss nur alles geben und sie ergreifen“, ist Miles überzeugt.

Bereit für alles? Bereit für Bechtle.

Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag haben wir veröffentlicht am 17.03.2022.