IT Solutions - 02.11.2022

IT-Security im Griff: Managed Detection und Response von Sophos.

Lahmgelegte Schulverwaltungen. Hacker, die Unternehmen erpressen. Vertrauliche Daten, die abfließen. Meldungen wie diese spicken die täglichen Nachrichten – denn Cyberangriffe auf Unternehmen und Organisationen nehmen stetig zu. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) berichtet, dass 2021 die Zahl der Schadprogramm-Varianten stark angestiegen ist – mit bis zu 553.00 neuen Varianten pro Tag. Hacker verschlüsseln die Daten der betroffenen Unternehmen häufig in mehrstufigen Angriffen, um Lösegeld zu erpressen. Sicherheitslücken können so Reputation, Vertrauen und Kundenbeziehungen kosten – und hohe finanzielle Schäden verursachen.

Verfasst von

Senior Content Creator Marketingkommunikation

E-Mail: thilo.reutter@bechtle.com

Dies hat zur Folge, dass der Druck auf IT-Abteilungen und Sicherheitsbeauftragten wächst. Gleichzeitig sind viele Organisationen von akutem Fachkräftemangel betroffen: Es wird immer herausfordernder, offene Stellen mit geschultem Personal zu besetzen. Die Flut an möglichen Tools und Anbietern zum Thema IT-Security gestaltet die Suche nach der passenden technischen Lösung – um das Unternehmen oder die Organisation bestmöglich vor Cyberangriffen zu schützen – umso schwieriger. Und nicht nur die Abwehr von Vorfällen, sondern auch die passende Reaktion und Prozesse im Angriffsfall müssen stimmen, um den Schaden im Ernstfall möglichst gering zu halten. Wie können Organisationen diesen Herausforderungen begegnen?

MDR-Lösung für IT-Security – rund um die Uhr.

Abhilfe schafft hier ganzheitliches Managed Detection und Response von einem externen Anbieter. Unternehmen können so auf die Expertise erfahrener Spezialist:innen vertrauen, die modernste Tools professionell bedienen – und das rund um die Uhr, 24/7. Sophos bietet hier eine ganzheitliche MDR-Lösung an, die Bedrohungen aktiv bekämpft und als Fully-Managed-Service verfügbar ist. Das Besondere daran: Die Verbindung von Technologie und Expert:innen, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Denn oftmals reicht Technologie allein nicht aus, um auf Cyberattacken angemessen zu reagieren oder diese bestmöglich proaktiv zu verhindern. Sophos kombiniert moderne Machine-Learning-Technologie mit einem hochqualifizierten Expert:innenteam. Das MDR-Team trackt zu jeder Zeit verdächtiges Verhalten und informiert das Unternehmen darüber. Kommt es zum Ernstfall, ergreifen die Spezialist:innen rund um die Uhr sofort Maßnahmen zur Eindämmung und machen so selbst hochkomplexe Bedrohungen unschädlich.

Webinar: Rund um die Uhr vor Cyber-Angriffen geschützt.

Zur Aufzeichnung

Nach dem Vorfall ist vor dem Vorfall.

Mit dem schnellen Beheben der Cyberbedrohung und dem Wiederherstellen der betroffenen Daten und Systeme ist es jedoch meist nicht getan. Unternehmen und Institutionen müssen das Netzwerk nach dem Vorfall weiter überwachen, um mögliche erneute Anomalien sofort festzustellen und gezielt zu beseitigen, Das Sophos MDR-Team unterstützt auch hier, verbliebene Bedrohungen strukturiert zu enttarnen. Darüber hinaus analysieren die Expert:innen Cyberangriffe im Nachgang und stellen Lösungen bereit, um ähnliche Angriffsszenarien künftig zu vermeiden.

Bestmöglicher Schutz 24/7.

Wichtig dabei: Kund:innen behalten stets die Kontrolle über alle Maßnahme. Sie entscheiden, wie und wann potenzielle Vorfälle eskaliert, welche Maßnahmen eingeleitet und wer wann informiert werden soll. Dabei bietet Sophos die MDR-Lösung in zwei Servicestufen an: Standard und Advanced sowie drei Reaktionsoptionen (Benachrichtigung, Zusammenarbeit oder Autorisierung). Für Unternehmen bedeutet das: Sie erhalten eine ganzheitliche Managed Detection und Response Lösung und bestmöglichen Schutz vor Cyberangriffen. Interne Ressourcen werden frei und Mitarbeiter:innen können sich darauf konzentrieren, strategische Projekte weiter voranzubringen. Und sind dabei bestens geschützt – rund um die Uhr, zu jeder Zeit.

Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag haben wir veröffentlicht am 02.11.2022.