DE | Deutsch
PRESSEMELDUNGEN.

Landesverwaltung Baden-Württemberg verlängert vorzeitig Server-Rahmenvertrag mit Bechtle.

  • Landesverwaltung beauftragt Bechtle mit der Beschaffung von bis zu 1.500 Servern 
  • Bechtle übernimmt zusätzlich bis 2024 Beratung und Services
  • Dell EMC ist Herstellerpartner von Bechtle
     

Neckarsulm/Ditzingen, 12. Dezember 2017 – Das Logistikzentrum Baden-Württemberg (LZBW) hat die mit dem Neckarsulmer IT-Dienstleister Bechtle geschlossene Rahmenvereinbarung vorzeitig um weitere zwölf Monate auf die maximale Vertragslaufzeit bis 30.04.2019 verlängert. 

Das Logistikzentrum Baden-Württemberg (LZBW) hat Bechtle den Zuschlag über einen Rahmenvertrag zur Beschaffung von Server-Hardware sowie zur Erbringung von Services erteilt. Die im April 2017 unterzeichnete Rahmenvereinbarung hat ein Volumen von rund 3 Millionen Euro und wurde jetzt vorzeitig um weitere zwölf Monate auf die maximale Vertragslaufzeit bis 30.04.2019 verlängert. Damit erhalten Landesbehörden auch weiterhin eine einfache und schnelle Möglichkeit, Server unterschiedlicher Klassen und Ausbaustufen sowie ergänzende IT-Services und Garantieleistungen über Bechtle zu beziehen. Bezugsberechtigt sind unter anderem die staatlichen Hochschulen und Universitäten des Landes sowie der Landtag von Baden-Württemberg und alle Ministerien und Dienststellen. Bis Ende März 2024 übernimmt Bechtle zudem Beratung und den Vor-Ort-Service für die Hardware.

 

„Die vorzeitige Verlängerung ist nicht nur eine Bestätigung für die bereits erbrachten Leistungen, sondern auch ein Vertrauensbeweis in die Zukunftsorientierung von Bechtle – insbesondere mit Blick auf die steigenden Herausforderungen bei der Digitalisierung. Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung der Zusammenarbeit“, sagt Bernd Ihle, Vertriebsleiter Öffentliche Auftraggeber, Bechtle IT-Systemhaus Neckarsulm. Der Vertrag umfasst Server verschiedener Leistungsklassen und Varianten, wie Tower und Racks. Neben der Lieferung der Geräte zählen auch die Planung, Errichtung, Installation und der Betrieb von IT-Netzen zum Leistungsumfang. „Wir statten damit die Rechenzentren der Landesbediensteten und die staatlichen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg mit zukunftsfähiger IT aus. Das flächendeckende Systemhausnetz der Bechtle Gruppe sorgt darüber hinaus für die notwendigen kurzen Servicewege zu den Standorten in Baden-Württemberg“, sagt Sandro Loi, Account Manager im Bechtle IT-Systemhaus Neckarsulm, der das Projekt seit Beginn begleitet.

 

Beratung für das Land Baden-Württemberg
Das Bechtle IT-Systemhaus Neckarsulm verfügt über ein auf öffentliche Auftraggeber spezialisiertes Team von Presales Consultants. Ihre Kernkompetenz liegt im konzeptionellen Design der Lösungsbereiche Server & Storage, Backup, Virtualisierung, hybride Clouds sowie Campus- und Enterprise-Netzwerke. Die Berater stimmen telefonisch oder in Workshops mit den Landesbehörden den individuellen Bedarf ab, erarbeiten unter Berücksichtigung des Warenkorbs eine maßgeschneiderte Lösung und erstellen die zugehörigen Konfigurationen. „Diese Leistungen und die langjährige Erfahrung unterstreichen, warum Bechtle bereits seit mehr als 20 Jahren IT-Partner des Landes Baden-Württemberg ist und derzeit weitere Rahmenverträge zur Beschaffung von Hardware verschiedener Hersteller sowie IT-Dienstleistungen, wie Consulting, Konzeption und Projektmanagement hält“, so Bernd Ihle.
 

 

 

Bernd Ihle
jpg Download
Sandro Loi
jpg Download
Pressemitteilung
docx Download