BCT Technology AG – Automatisierte Cloud-Ressourcen für Siemens PLM Teamcenter.

Die Product Lifecycle Management (PLM)-Lösung Siemens PLM Teamcenter integriert Daten, Prozesse, Geschäftssysteme und die Mitarbeitenden eines Unternehmens in ein Informationsmanagementsystem. Die BCT Technology AG ist führend in der Integration von Unternehmen mit der PLM Teamcenter-Plattform. Zusammen mit Bechtle bietet der Spezialist für Softwarelösungen und Dienstleistungen im Bereich CAD und PLM nun auch eine Implementierung auf Public-Cloud-Infrastrukturen an. Die passenden Infrastrukturlösungen in AWS und Managed-Service-Konzepte entwickelt Bechtle dazu individuell für die Kunden von BCT.

Projektdaten.

  • Managed Services
  • Clouds
  • ITK / Medien
  • AWS
  • < 250 Mitarbeitende

Herausforderung.

Die BCT Technology AG ist Deutschlands größter Siemens PLM-Partner für Softwarelösungen und Dienstleistungen im Bereich CAD und PLM (Product Lifecycle Management). Als Platin Siemens Partner integriert BCT das Siemens PLM Teamcenter als Product-Lifecycle-Management-Lösung bei seinen Kunden und entwickelt eigene Ergänzungsmodule. Teamcenter ist ein modernes, anpassungsfähiges PLM-System, das Menschen und Prozesse über Funktionssilos hinweg mit einem digitalen roten Faden für Innovationen verbindet. Bisher implementierte BCT die Plattform vor allem als On-Premise-Variante bei den Kunden, doch immer öfter verlagern Unternehmen ihre Investitionen von CapEx (Capital Expenditure, Investitionsaufwendungen) auf OpEx (Operating Expenditure, Betriebsausgaben). Die Folge: Anstatt turnusmäßig in neue Endgeräte zu investieren, werden die Ausgaben für die Geschäftsentwicklung eingesetzt. Cloudbasierte Services oder Infrastructure-as-a-Service werden deshalb für die Wirtschaft zunehmend interessant. BCT kann Siemens PLM Teamcenter unter AWS anbieten, denn für die Public-Cloud-Infrastruktur von Amazon ist die Plattform zertifiziert. Doch das passende Know-how für die individuell zugeschnittenen AWS Infrastrukturlösungen und Managed-Service-Konzepte war bei BCT nicht ausreichend vorhanden. In Bechtle fand der PLM-Spezialist den passenden AWS Partner. Im Rahmen eines Pilotprojekts baute Bechtle gemeinsam mit BCT eine neue Teamcenter-Umgebung in der AWS Cloud auf und schuf damit eine Grundlage für die automatische Provisionierung einer IT-Infrastruktur in der AWS Cloud für die Kunden von BCT.


Wir von BCT bieten unseren Kunden eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene PLM-Plattform an. Dank Bechtle können sie ihr Siemens PLM Teamcenter jetzt auch in der Cloud betreiben. Bechtle bietet die dazu passenden Ressourcen in der AWS Cloud und Managed Services an. Der Test mit unserer Infrastruktur verlief bestens. Aber wir haben auch gelernt: Security ist dabei ein großes Thema. Da werden wir mit Bechtle weitermachen, sodass unsere Kunden noch mehr Sicherheit in der flexiblen und transparenten Cloud-Lösung nutzen können.

Sascha Ellmer, Leiter Auftragsabwicklung, BCT Technology AG


Lösung.

Zusammen mit BCT erarbeiteten die Cloud-Experten von Bechtle zunächst ein Grobkonzept, um die On-Premise Teamcenter-Systeme in die AWS Cloud zu verlagern. Sie betrachteten dabei vor allem die AWS Architektur „Well Architected Framework“ und die Teamcenter-Zertifizierung der Umgebung. Die Guidelines von Siemens bilden die Grundlage für ein vollständig supportetes Teamcenter unter AWS. Auch ein Desaster-Recovery-Szenario und die Schulung der Administratoren enthielt das Konzept. Die Umsetzung vereinfachte Bechtle durch selbst erstellte CloudFormation- und Terraform-Templates. Die mit Netways Terraform erstellten Templates verwenden eine einfache Syntax und stellen vollautomatisiert die Infrastruktur für eine Teamcenter-Implementierung bereit. Das Backup bildete Bechtle über die Backup-Technologie von AWS ab und erstellte diverse Teamcenter-Backupmodelle. Die Notwendigkeit, mehrere Server-Ressourcen und Datenbanken zeitgleich zu sichern, wurde durch das Sicherungskonzept erfolgreich realisiert. Das Ergebnis: eine robuste, sichere und skalierbare Infrastruktur, die bei einem Ausfall den Server sekundenschnell wiederhergestellt und an jeden Kunden von BCT angepasst werden kann. Das spart BCT und den Kunden Administrations- und AWS Kosten. Hinzu kommt: Dank der vielen Automatismen können BCT und Bechtle die neue Umgebung innerhalb kürzester Zeit anstelle vieler Wochen bereitstellen. Bechtle folgt dabei dem Ansatz Infrastructure-as-a-Cloud, durch den die Infrastruktur jederzeit in einer anderen Region eingesetzt werden kann. Die Experten von Bechtle passen dazu lediglich die Terraform-Templates den jeweiligen Bedürfnissen der Kunden an, während sich die BCT PLM-Spezialisten auf ihr Kernbusiness konzentrieren. Denn Bechtle kümmert sich darum, dass SLAs und Kosten transparent werden – über die Architekturgrenzen hinweg. Bei BCT schult Bechtle kontinuierlich eine Person als Solution Architect und stellt so den Informationsaustausch und Wissenstransfer sicher. BCT erhält dadurch den Betrieb in Eigenregie aufrecht. Bei den Kunden der BCT Technology AG hingegen implementiert Bechtle nicht nur AWS – mit seinen Managed Services übernimmt Bechtle auch Aufgaben wie Patching, Security, Backup, Anfragen der Kunden und alles Weitere rund um AWS.

Vorteile/Nutzen.

Mit der von Bechtle in AWS aufgebauten Infrastruktur verwendet die BCT Technology AG jetzt eine hochverfügbare und leistungsfähige Teamcenter-Cloud-Umgebung, die auch zukünftigen Anforderungen gerecht wird. Die Integration und das Management sind dank der von Bechtle erstellten Templates über die Cloud-Grenzen hinweg einfach. Alles ist vollautomatisiert, wodurch BCT deutlich Kosten spart. Den BCT Kunden stellt Bechtle, wenn gewünscht, AWS schnell zur Verfügung.

Ausführliche Referenz.

Download