Jauch Quartz – Agil und flexibel: Microsoft 365 in hybrider Umgebung.

Jauch ist einer der großen Spezialisten für Quarze, Oszillatoren und Batterietechnologie. Als eines der führenden Unternehmen im Bereich frequenzgebender Bauteile ist das Familienunternehmen ausgewiesener Experte für Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Batterie-Packs. Die IT von Jauch setzt für die sichere und einfache Verwaltung zunehmend auf Cloud-Technologien. Mit der Unterstützung von Bechtle wechselte das Unternehmen an den Standorten in Deutschland, Frankreich, England und den USA auf Microsoft 365 E3 mit OneDrive und Exchange Hybrid.

Projektdaten.

  • Modern Workplace
  • Clouds
  • Fertigung / Prod. Gewerbe
  • Microsoft
  • 250 > 1.500 Mitarbeitende

Herausforderung.

In Villingen-Schwenningen produziert die Jauch Quartz GmbH seit 1953 zuverlässige und sichere Frequenzbauteile wie hochpräzise Quarze, Oszillatoren und MEMS-Oszillatoren. Bekannt ist das Familienunternehmen außerdem für seine Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer- Batterie-Packs, eingesetzt in der Medizintechnik, in Garten- und Hausgeräten, Mobiltelefonen, mobiler Fortbewegung und dem Automobilbereich. Von Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA aus vertreibt Jauch seine Produkte weltweit. Modernste Testumgebungen, eine schnelle Auslieferung und eines der weltweit größten Lager für frequenzgebende Bauelemente heben die Jauch-Unternehmensgruppe von der Konkurrenz ab.

Damit Kunden aus aller Welt zeitnah beliefert werden können, investierte Jauch am deutschen Standort in hochmoderne Produktionsanlagen und eine moderne Batterien-Assemblierungslinie für technisch anspruchsvolle Batterielösungen. Die IT-Umgebung des Unternehmens wurde bereits mit Microsoft Office 365 E3 und Exchange Hybrid auf neueste Cloud-Technologie-Dienste aktualisiert. Für diese Umgebung suchte Jauch eine externe Unterstützung, welche die Geschäftsprozesse fortlaufend optimiert. Ziel war es, eine agile wie flexible IT zu erhalten, die einen sicheren, zuverlässigen und kostengünstigen Geschäftsbetrieb gewährleistet. Jauch wollte außerdem die Administration der IT schlanker machen, ohne dass die Mitarbeitenden auf bekannte Applikationen verzichten müssen. Es war an der Zeit, einen Schritt weiter in die Cloud zu gehen: Zukünftig sollten alle Anwendungen in der Cloud liegen, OneDrive Speicherort der Daten werden und weitere Dienste wie Teams die Zusammenarbeit verbessern.


Mit Microsoft 365 können wir die heutige schnelllebige und komplexe digitale Welt besser bearbeiten. Die offene, konstruktive und zielführende Zusammenarbeit mit Bechtle war maßgebend für den Projekterfolg. An unseren beiden deutschen Standorten sowie in Frankreich, England und den USA arbeiten nun alle mit Microsoft 365. Während der Corona-Pandemie lief deshalb alles online weiter. Das war unser Glück und zeigte uns, dass die getroffenen Entscheidungen richtig waren.

Udo Dorer, IT-Administrator, Jauch Quartz GmbH


Lösung.

Mit diesen Wünschen wandte sich Jauch an Bechtle. Der IT-Partner steht dem Familienunternehmen seit vielen Jahren IT-technisch zur Seite. Nun sollte Bechtle neben Microsoft Office 365 E3 auch OneDrive einrichten, Microsoft Exchange auf den aktuellen Hybrid-Modus des IT-Systems umstellen sowie Microsoft Planner und Teams (unter anderem für die Telefonie) einführen. Außerdem mussten die bestehenden Microsoft Surface Hubs erweitert werden sowie die vorhandenen iPhones ein zentrales Management erhalten. Gemeinsam arbeiteten Bechtle und Jauch den Weg zu einer hybriden Microsoft 365-Umgebung aus, deren Administration in der Cloud abläuft, während das Active Directory weiterhin On-Prem liegt. Weiterhin speichern die Mitarbeitenden ihre abteilungsweiten Daten auf dem File Server des (On-Prem-)Intranets ab. Für persönliche Daten aber steht OneDrive in der Cloud zur Verfügung. Bechtle band die rund 200 unternehmensweit eingesetzten Client-Computer in Microsoft Intune als Endpoint Manager ein, rollte Microsoft 365 E3 darauf aus und überführte die Verwaltung der iPads und iPhones zu Microsoft Enterprise Mobility + Security (EMS) E3. Dadurch ist es Jauch möglich, die gesamte Hardware des Unternehmens zentral zu verwalten, während die Mitarbeitenden jederzeit auch von zu Hause arbeiten können. In einem weiteren Schritt führte Bechtle Microsoft Teams für die digitale Zusammenarbeit und die Telefonie ein, gefolgt von Microsoft Planner und SharePoint Online. Bechtle installierte und optimierte außerdem die Surface Hubs.

Vorteile/Nutzen.

Nach den ersten Workshops Ende 2019/Anfang 2020 erfolgte bereits im Februar und März 2020 die Umsetzung der ersten Schritte durch Bechtle. Jauch hatte damit rechtzeitig vor dem ersten Lockdown der Corona-Pandemie Mitte März 2020 eine einheitliche, in der Cloud verfügbare IT-Umgebung mit allen bekannten Anwendungen. Die Mitarbeitenden benötigten keine spezielle Schulung – sie konnten einfach aus dem Homeoffice weiterarbeiten. Zeitgleich spart die einfachere Administration der IT von Jauch viel Zeit und Kosten. Das Unternehmen implementiert jetzt – weiterhin mit Unterstützung von Bechtle – IT-Services im Microsoft 365-Umfeld wesentlich schneller. Das macht das gesamte IT-Umfeld flexibler. Zudem sichern die Security-Mechanismen von Microsoft 365 die IT-Umgebung von Jauch bestens ab.

Ausführliche Referenz.

Download