Müller - Die lila Logistik – Neue Netzwerkinfrastruktur mit HPE Aruba NaaS.

MÜLLER | DIE LILA LOGISTIK bietet als national und international tätiger Logistikdienstleister alle relevanten Funktionen der Kontraktlogistik. Rund 1.700 Mitarbeitende arbeiten in den Feldern der Beschaffungslogistik, Produktionslogistik und Distributionslogistik an 21 operativen Standorten in Europa und tauschen sich dabei intensiv aus. Namhafte, national und international tätige Unternehmen profitieren davon. Aruba Network as a Service (NaaS) und der Betrieb der Netzwerkinfrastruktur durch Bechtle sichern dem Unternehmen schnelles Wachstum und eine sichere IT an allen Standorten.

Projektdaten.

  • Managed Services
  • Networking Solutions
  • Clouds
  • Verkehr / Logistik
  • Aruba
  • >1.500 Mitarbeitende

Herausforderung.

Dort, wo Logistikdienstleistungen benötigt werden, ist der beste Standort für MÜLLER | DIE LILA LOGISTIK. Seit Gründung 1991 wächst und entwickelt sich das Unternehmen weiter, um das Beste für seine Kund:innen zu erreichen. Nach neuen, innovativen und nachhaltigen Logistiklösungen zu suchen – das ist der Antrieb für das inzwischen börsennotierte Unternehmen. An den 21 operativen Standorten in Europa bilden die Felder Beschaffungslogistik, Produktionslogistik und Distributionslogistik den Kern der Lila Logistik Gruppe. Von der Verpackung über die Lagerhaltung bis zur Auslieferung (Delivery, Warehouse und Assembling) bietet Lila Operating seinen Kund:innen alle notwendigen Leistungen an. Das Segment Lila Real Estate entwickelt hingegen Immobilienflächen zur Dienstleistungserstellung.


LILA LOGISTIK unterstützt ihre Kunden bei der gemeinsamen Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für die optimale Supply Chain. Unsere IT bildet dabei die Basis an all unseren zahlreichen Standorten, die immer mehr werden. Mit HPE Aruba Network as a Service setzen wir auf eine sichere, kostentransparente Lösung, die jederzeit erweitert werden kann. Bechtle kümmert sich um alles, bevorratet die Geräte in einem eigenen Lager für uns und entlastet unsere IT von den Routinen. Bei Ausschreibungen können wir außerdem die Kosten für ein Netzwerk im neuen Lager genau angeben und zuordnen.

Konstantinos Glavas, Teamleiter IT-Infrastruktur & Betrieb, Müller– Die lila Logistik Service GmbH


Die stetige, durch das Wachstum bedingte Veränderung ist eine Herausforderung, welche die Lila Logistik Gruppe nicht zuletzt mithilfe zunehmender Digitalisierung immer besser meistert. Die IT-Abteilung der Lila Logistik Gruppe ging dazu einen innovativen Schritt: Die gesamte Netzwerkinfrastruktur sollte als Managed Service aus dem Unternehmen ausgelagert werden. Das Ziel: moderne IT, die schnell erweitert und an neue Standorte angepasst werden kann, ohne dass sich die hauseigene IT darum kümmern muss. Network as a Service (NaaS) hat einen weiteren großen Vorteil: Die Kosten sind transparent und lassen sich für Ausschreibungen auf dem Logistikmarkt für jeden neuen Standort genau beziffern. Für diesen großen Schritt suchte MÜLLER | DIE LILA LOGISTIK einen Partner, der sich nicht nur mit der Technik auskennt, sondern auch den gesamten Service abdeckt.

Lösung.

Nach einer Ausschreibung und einem Herstellervergleich entschied sich die Lila Logistik Gruppe für HPE Aruba mit Bechtle als strategischem Partner mit dem besten Knowhow auf diesem Gebiet. HPE Aruba Network-as-a-Service (NaaS) bietet cloudähnliche Flexibilität für die IT-Ressourcen von MÜLLER | DIE LILA LOGISTIK. Das erleichtert das Netzwerk- Management. Ressourcen werden deutlich schneller bereitgestellt. Für den Logistikdienstleister bedeutet das konkret: Die Basisbetreuung des Netzwerks – und damit aller LAN- und WLAN-Komponenten – von zunächst 200 Access Points und etwa 150 Switches übernimmt Bechtle genauso wie die Bevorratung weiterer benötigter Switches oder die Bereitstellung von Austauschgeräten. Musste LILA LOGISTIK zuvor die WLAN-Infrastruktur an jedem neuen Standort selbst konfigurieren und installieren, geschieht das mit HPE Aruba NaaS jetzt durch Bechtle. Eine E-Mail mit Bedarf und Standort an Bechtle genügt, damit Bechtle die Access Points und Switches für die Installation innerhalb kürzester Zeit vorbereitet, aktuelle Software installiert, labelt, konfiguriert und aussendet. Nur den Einbau erledigt die Lila Logistik Gruppe selbst vor Ort. Sind die Netzwerkkomponenten online, übernimmt Bechtle den Rest. Kommt ein Zuschlag zu einer Ausschreibung, steht innerhalb weniger Wochen die ganze IT-Infrastruktur am neuen Standort.

Das zentrale Management der gesamten Infrastruktur liegt ebenso bei Bechtle wie die Kostenaufschlüsselung. Denn der Logistikdienstleister zahlt pro Access Point und Switch. Die in den neuen Logistikzentren eingesetzte Technik ordnet LILA LOGISTIK direkt einzelnen Projekten zu. Diese Betriebskosten (OPEX) können ebenso direkt in neue Ausschreibungen aufgenommen und an den zukünftigen Auftraggeber der Logistikfachleute weitergegeben werden. Das macht die Lila Logistik Gruppe technisch extrem flexibel, planungssicher und ist bei Ausschreibungen ein großer Wettbewerbsvorteil. Investitionskosten (CAPEX) sind hingegen nicht mehr zu tätigen.

Vorteile/Nutzen.

Mit dem von Bechtle bereitgestellten HPE Aruba Network-as-a-Service ist MÜLLER | DIE LILA LOGISTIK finanziell flexibel und kann seine Projekte in kürzeren Planungszyklen kalkulieren. Die agile Infrastruktur passt sich perfekt den Veränderungen der Geschäftsdynamik an, indem neu hinzukommende Lager schnell mit LAN und WLAN ausgestattet und in die firmeneigene Infrastruktur eingebunden werden können. Die Kosten bleiben dabei für die Lila Logistik Gruppe und ihre Auftraggeber:innen komplett transparent. Mit dem „Rundum-sorglos-Paket“ durch Übertragung des Systembetriebes an Bechtle sind die IT-Mitarbeitenden von Routinen entlastet und der Verwaltungsaufwand wird stark reduziert.

Ausführliche Referenz.

Download