de | Deutsch

Planmeca - Dezentrales Arbeiten mit Apple.

Planmeca begann 1971 in Finnland mit der Herstellung von Behandlerstühlen und Instrumentenschränken. Heute ist das Unternehmen als weltweit größter privater Dentalgerätehersteller bekannt für seine zahnmedizinischen Patientenstühle, Behandlungseinheiten, 2D- und 3D-Bildgebungsgeräte, CAD/CAM-Produkte sowie Softwarelösungen auf Basis von Windows und macOS. In Deutschland arbeitet das Vertriebsteam dezentral – und seit Kurzem mit Hardware von Apple. Für eine flexible und günstige Kostenstruktur entschied sich die Planmeca Vertriebs GmbH für das Leasing der Geräte, das durch Bechtle abgewickelt wird.

Projektdaten.

  • Client Management
  • Mobility
  • Fertigung / Prod. Gewerbe
  • Apple
  • > 1.500 Mitarbeiter

Herausforderung.

Planmeca Oy ist einer der weltweit führenden Hersteller für Dentaltechnik. Deutschland ist eines von 120 Vertriebsländern der Unternehmensgruppe. Im Zuge des Ausbaus seiner digitalen und dezentralen Arbeitsprozesse entschied sich das deutsche Team für eine komplett neue Hard- und Softwareumgebung. Die bislang eingesetzten Geräte wurden zu einem definierten Stichtag abgegeben und durch neue ersetzt.

Die Produkte von Planmeca arbeiten unter anderem mit macOS als Betriebssystem. Zahnarztpraxen, die besonders auf die Ästhetik ihrer Arbeitsumgebung achten, setzen sie deshalb gerne mit den passenden Desktop-PCs und Tablets von Apple ein. Neben Imagegründen standen für das Vertriebsteam von Planmeca Deutschland vor allem die IT-Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität von Apple im Vordergrund. iPhone, iPad und MacBook mussten allerdings schnell verfügbar sein und eine sinnvolle Kostenstruktur aufweisen. Eine weitere Anforderung betraf den Second Level Support der Produkte: Alle Mitarbeiter von Planmeca arbeiten deutschlandweit dezentral in Coworking-Spaces, unterwegs auf Vertriebs- oder Technikeinsätzen sowie am heimischen Arbeitsplatz. Der Support muss ebenfalls dezentral erfolgen, damit die Sicherheit der IT gewährleistet ist. Planmeca suchte nach einem effizienten Beschaffungsmodell mit einfachem Mobile Device Management (MDM) und schneller Lieferung.

Als wir uns sicher waren, für unser Vertriebsteam Apple Hardware zu nutzen, war die Frage: Kaufen oder leasen? Unter anderem sprachen finanzielle Aspekte fürs Leasing unserer iPads, iPhones und MacBooks. Bechtle übernahm die komplette Abwicklung und sorgte für eine schnelle und zuverlässige Lieferung. Wir konfigurierten alle Geräte zentral mit dem Mobile Device Management MDM und sichern damit unsere IT-Umgebung.

Thomas Göbel, Technischer Kundendienst, Planmeca Vertriebs GmbH

Lösung.

Statt die Hardware – wie bisher üblich – zu kaufen, fand Planmeca bei Bechtle die Möglichkeit, die benötigten Geräte von Apple zu leasen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Hardware ist immer aktuell und zusätzlich um bis zu 35 Prozent günstiger als ein Neukauf. Nach Ende der Laufzeit kann Planmeca die Geräte zurückgeben, aktuellste Hardware über einen neuen Leasingvertrag upgraden, den bestehenden Leasingvertrag verlängern oder die Produkte zum marktüblichen Preis kaufen. Das Unternehmen bezahlt dabei nur die Nutzung der geleasten Geräte – alles Weitere erledigt Bechtle.

Nach eingehender Beratung durch Bechtle, welche Endgeräte zum Einsatz kommen sollten, bestellte Planmeca Deutschland über Apple Financial Services mehr als ein Dutzend Apple MacBook Pro, iPhone XR und iPads für das Vertriebsteam. Der Leasingvertrag wurde von Bechtle vermittelt und läuft über 24 Monate. Innerhalb von nur drei Tagen lieferte Bechtle die Notebooks, Smartphones und Tablets an Planmeca aus – und zwar direkt an die Mitarbeitenden. Mithilfe des Apple Business Managers bereiteten die IT-Administratoren von Planmeca die Konfiguration der neuen Hardware aus der Ferne vor. Zusammen mit der eingesetzten, webbasierten Mobile-Device-Management-(MDM)-Lösung von JamF Now und deren integrierten Sicherheitsfeatures (z. B. Verschlüsselung, APN) konfigurierten sie alle Geräteeinstellungen im Vorfeld. Beim ersten Einschalten der neuen Notebooks, Smartphones und Tablets starteten der Download und die Installation von Apps und Services automatisch – exakt wie vorher von Planmeca definiert. Neue Mitarbeiter-Accounts lassen sich zudem über den Apple Business Manager schnell und einfach mit verwalteten Apple IDs erstellen. Jeder hinzukommende Kollege kann dadurch schnell und einfach technisch ausgestattet werden, ohne dafür zum Hauptsitz reisen zu müssen. Die IT-Administration behält dabei die Kontrolle und kann ihren Support komfortabel dezentral anbieten.

Vorteile/Nutzen.

Mit den über Bechtle geleasten Apple Geräten bietet Planmeca seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern homogene Hard- und Software, die Spaß beim Arbeiten machen und motivieren. Bechtle erledigt dazu die gesamte Abwicklung der Hardwareübernahme zwischen Apple und Planmeca. Die IT-Sicherheit der Mitarbeitenden ist jederzeit zentral sichergestellt. Die Mitarbeitenden erhalten einfach und schnell den Zugang zu notwendiger Software. Die Leasingkosten sind transparent, planbar und attraktiver als der Kauf.

Ausführliche Referenz.

pdf Download