de | Deutsch

Sachtleben Minerals - Mit Citrix in eine gemeinsame Zukunft katapultiert.

Die Sachtleben Minerals GmbH & Co. KG ist die Muttergesellschaft der beiden Produktionsfirmen Sachtleben Bergbau und Deutsche Baryt Industrie. Sie vermarktet die dort abgebauten Industriemineralien Schwerspat und Flussspat. Auf insgesamt vier Standorte verteilt, verhalf Bechtle der Unternehmensgruppe zu einem einheitlichen IT-System. Mit Citrix als Modern Workplace kann Sachtleben Minerals nun in allen Gesellschaften auf dieselben Anwendungen, Daten und Ordner zugreifen. Der lange Weg dorthin hat sich gelohnt: Die neue Ordnerstruktur erleichtert allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeit und den Austausch.

Projektdaten.

  • Client Management
  • Clouds
  • Networking Solutions
  • Chemie / Grundstoff
  • Citrix, Microsoft
  • 250 > 1.500 Mitarbeiter

Herausforderung.

Die Sachtleben Minerals vermarktet für ihre Produktionsfirmen Sachtleben Bergbau und Deutsche Baryt Industrie Industriemineralien. Vier Standorte hat das Unternehmen – mit vier unterschiedlichen IT-Systemen und entsprechenden Ordnerstrukturen. Diese müssen von der Dachgesellschaft mitgenutzt und bearbeitet werden. Administriert wurde all das von zwei unterschiedlichen externen Dienstleistern, da Sachtleben Minerals keine eigenen IT-Ressourcen besitzt.

Unser Unternehmen besteht aus einer Dachgesellschaft und zwei operativen Werken. Alle Einheiten hatten getrennte Systeme. Doch mit einer Anteilsvereinigung sollte auch die IT-Struktur in allen Gesellschaften gleich sein. Wir suchten nach einer Lösung für schnelle Zugriffe und schnelle Reaktionszeiten. Bei Bechtle hat man uns Citrix empfohlen – genau das richtige System für uns. In den Aufbau und den Transfer der Ordnerstruktur haben wir gemeinsam viel Zeit investiert.

Marco Manna, kaufmännischer Leiter, Sachtleben Minerals GmbH & Co. KG

Nach einer Anteilsvereinigung beschloss Sachtleben Minerals, alle IT-Systeme ihrer Standorte zu vereinheitlichen. Dazu zählten unter anderem das ERP- und das Finanzsystem. Vor allem aber sollten alle operativen Einheiten des Unternehmens wie auch die Muttergesellschaft auf eine einheitliche Ordnerstruktur zugreifen können. Für eine On-Premise-Lösung war die Performance allerdings nicht stark genug, wenn alle gleichzeitig auf den Server zugreifen wollten. Zudem verfügen einige Standorte nur über schwache Internetzugangsmöglichkeiten. Viele Ausfälle und lange Zugriffszeiten auf die Daten bewogen Sachtleben Minerals dazu, nach einer neuen, für alle einheitlichen Lösung zu suchen – umgesetzt von einem neuen, starken IT-Partner. Die zukünftige IT Lösung sollte kurze Zugriffszeiten sicher ermöglichen und wirklich allen Mitarbeitenden reaktionsschnelle Anwendungen bieten. Vor allem aber wollte Sachtleben eine einheitliche Ordnerstruktur nutzen können, die für jeden Standort denselben Aufbau hat – ohne Ausnahmen.

Lösung.

Für die neue Lösung schlug Bechtle Citrix Virtual App and Desktop Client in Kombination mit Microsoft Office 365 als sichere und homogene Infrastruktur vor. Der Vorteil: Die Anwender bei Sachtleben arbeiten damit standortübergreifend und alle bestehenden Systeme werden in ein System überführt. Selbst bei schlechter Internetperformance lässt sich so an allen Standorten leistungsstark mit den Anwendungen wie dem Finanzsystem oder der ERP-Anwendung „Hamburger Software“ arbeiten, denn Citrix überträgt – im Rechenzentrum in Frankfurt beheimatet – nur das an die Thin Clients von Sachtleben Minerals, was gerade gebraucht wird. So können beispielsweise an der Grube Clara die Mitarbeiter sogar lediglich mit LTE an ihren Thin Clients arbeiten, ohne dabei an Performance zu verlieren. Mit Citrix verfügt Sachtleben Minerals außerdem über eine einheitliche Zugriffsberechtigungsmatrix, die klar und transparent ist. Anstelle der gewachsenen Struktur teilte Bechtle das neue System abteilungsweise auf. Backups werden sowohl per Veeam im Rechenzentrum Frankfurt als auch durch Bechtle mit Backup as a Service BHO durchgeführt. So sind die Daten doppelt sicher. Und gibt es doch einmal Probleme, steht Bechtle mit einem First- und Second-Level-Support zur Verfügung.

Zusätzlich zum neuen IT-System vereinheitlichte Sachtleben Minerals zusammen mit Bechtle die Ordnerstruktur. Viel Zeit wurde investiert, um die Verzeichnisse neu und unternehmensübergreifend aufzubauen. Das dafür verantwortliche Projektteam bestand aus Mitarbeitern der Grube, der Aufbereitung und der Verwaltung. Je ein Vertreter erarbeitete im Team die neue Struktur. So gab jeder Bereich seinen Input und Ausnahmen wurden vermieden. Die neue Ordnerstruktur baute Bechtle zunächst innerhalb der bestehenden On-Premise-Umgebung auf. So konnten sich alle Nutzer an die neue Struktur gewöhnen, bevor sie komplett in die im Rechenzentrum beheimatete Bechtle Private Cloud verlagert wurde. Das wiederum geschah an nur einem Wochenende.

Vorteile/Nutzen.

Das alles erforderte Zeit und eine flexible Herangehensweise, die Bechtle aber zusammen mit Sachtleben Minerals zu meistern wusste. Mit dem neuen Citrix System kann Sachtleben Minerals standortübergreifend arbeiten und verfügt dabei über eine sichere und zukunftsorientierte IT-Infrastruktur, in der alle Daten des Unternehmens vor Angriffen von außen geschützt sind. Dank Microsoft Office 365, Microsoft Teams und weiteren Kollaborationslösungen ist der Austausch auch unter den Standorten gesichert. Durch die nun einheitliche Ordnerstruktur schuf Sachtleben Minerals ein zukunftsfähiges und gut zu verwaltendes Gesamtkonstrukt in einem One-IT-System. Die neue IT passt sich schnell neuen Anforderungen an und wächst und entwickelt sich mit dem Unternehmen und seinen Töchtern flexibel weiter.

Ausführliche Referenz.

pdf Download