DE | Deutsch
stage1-1440_pressemeldung.jpg

Bechtle baut Standort in Gaildorf aus

  • Neubau erweitert Sitz des Finanzwesens
  • Raum für 100 zusätzliche Büroarbeitsplätze
  • Niederlassung weiterer Unternehmenseinheiten

Neckarsulm/Gaildorf, 28. November 2019 – Die Bechtle AG erweitert die Präsenz in Gaildorf, Landkreis Schwäbisch Hall. Der geplante Neubau entsteht in direkter Verbindung zum 2009 bezogenen Firmengebäude an der Bechtle-Allee 1 und schafft Raum für rund 100 zusätzliche Arbeitsplätze. Neben dem zentralen Finanzwesen des IT-Unternehmens werden mit dem Ausbau zwei weitere Unternehmenseinheiten Büros am Standort beziehen. Die Bauarbeiten sollen spätestens im August 2020 beginnen, der Bezug des neuen Gebäudes ist für November 2021 geplant.

Mit zusätzlich rund 1.800 Quadratmetern Bürofläche wird der Neubau die verfügbaren Kapazitäten in Gaildorf nahezu verdoppeln. Damit schafft Bechtle Raum für etwa 100 weitere, hochmoderne Büroarbeitsplätze. Vor zehn Jahren hatte Bechtle das zentrale Finanzwesen für den Konzern mit damals rund 50 Mitarbeitern am aktuellen Standort angesiedelt. Heute beschäftigt das Unternehmen über 100 Mitarbeiter in Gaildorf.

 

„Der Neubau wird es uns ermöglichen, weitere interessante Arbeitsplätze am Standort zu schaffen und damit dem kontinuierlichen Wachstum von Bechtle Rechnung zu tragen“, sagt Stefan Sagowski, Bereichsvorstand für Finanzen, Bechtle AG. In Gaildorf befinden sich derzeit die Finanzabteilungen Rechnungs- und Konzernrechnungswesen, Personalabrechnung, Treasury und Versicherungen, Innenrevision, Steuern und Gesellschaftsrecht sowie das zentrale Adressmanagement von Bechtle.

 

In den neuen Büros sollen künftig auch Teile der internen IT-Organisation des Bechtle Konzerns sowie die am Hauptsitz in Neckarsulm ansässige IT-E-Commerce-Gesellschaft Bechtle direct mit einer weiteren Niederlassung vertreten sein. Bechtle direct ist deutschlandweit als Anbieter von Hard- und Software tätig und verfügt bereits über Niederlassungen in Erfurt und Dortmund. In Gaildorf plant Bechtle direct den Aufbau von bis zu 20 Arbeitsplätzen im IT-Vertrieb für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber.

 

Nachhaltige Energieversorgung

 

Das Bestandsgebäude von Bechtle in Gaildorf wurde 2009 mit einer geothermischen Anlage in Betrieb genommen, die die gesamte Heiz- und Kühlleistung für den Firmenstandort erbringt. Dadurch ist aktuell kein Einsatz fossiler Energieträger notwendig. „Gemäß unserer Nachhaltigkeitsstrategie möchten wir die Nutzung regenerativ erzeugter Energie weiter steigern. Deshalb sind wir bestrebt, bei der Erweiterung in Gaildorf das erfolgreiche Konzept der Geothermie fortzusetzen. Hierzu befinden wir uns noch in Abstimmung mit den zuständigen Genehmigungsbehörden“, sagt Stefan Sagowski. Ebenso ausgebaut werden sollen die Lademöglichkeiten für Elektro- bzw. Hybridfahrzeuge am Standort, der sich etwa 70 Kilometer südöstlich der Konzernzentrale in Neckarsulm befindet.

 

Seit 1994 ist das Bechtle Finanzwesen in Gaildorf etabliert. Zunächst in den Privaträumen von Unternehmensmitgründer Gerhard Schick, später in der Nähe des Bahnhofs. Die Verbundenheit zum Landkreis Schwäbisch Hall wird durch den Erweiterungsbau zusätzlich gestärkt. Bechtle sieht in der Region eine Chance, gut ausgebildeten, lokal verwurzelten Menschen einen attraktiven, zukunftsorientierten Arbeitsplatz zu bieten.

Pressemeldung
docx Download
Stefan Sagowski
jpg Download
Bechtle Gaildorf
jpg Download