HPE Windows Server Software Defined Lösungen

Modernisierung
mit Windows Server 2022.

Das cloudbasierte Betriebssystem, das lokale Infrastrukturen um Hybridfunktionen erweitert.
Was bietet Azure Stack HCI?

In der heutigen IT-Landschaft dreht sich alles um Geschwindigkeit und Effizienz. Echte Innovationen erfordern daher IT-Lösungen, die einfach und schnell zu implementieren, zu skalieren und zu verwalten sind. Die Lösung: eine hyperkonvergente IT-Infrastruktur (HCI). Durch Hyperkonvergenz stehen die gesamte virtualisierte Infrastruktur und die erweiterten Datenservices im Rahmen einer integrierten und äußerst leistungsfähigen Lösung zur Verfügung. Der Schritt zum „Software-definierten“ Datacenter gelingt einfacher mit zertifizierten Lösungen von HPE für Microsoft Azure Stack HCI. Sie ermöglichen einfach skalierbare und hochverfügbare Storage Server Cluster für Virtualisierung und Cloud-Anwendungen. Das lohnt sich nicht nur für große, sondern auch für kleinere Unternehmen – mit geringem Aufwand an Administration und Wartung.

Schalten Sie Ihre IT in den Performance-Modus –
mit skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren der 3. Generation.

Bei diesen Einsatzgebieten profitieren Sie von zertifizierten Lösungen von HPE für Microsoft Azure Stack HCI:

 

 

Sie möchten veraltete Hardware aktualisieren?

Ersetzen Sie ältere Server und Speicherinfrastruktur und führen Sie virtuelle Windows- und Linux Maschinen lokal und im Edge-Bereich mit den vorhandenen IT-Fähigkeiten und Tools aus.

 

Konsolidieren Sie virtualisierte Workloads.

Nutzen Sie Legacy-Anwendungen im Rahmen einer effizienten, hyperkonvergenten Infrastruktur. Verlassen Sie sich dabei auf die hohe Cloud-Effizienz von Microsoft Azure.

 

Sie möchten Azure für Hybrid-Cloud-Dienste nutzen?

Optimieren Sie den Zugriff auf Cloudverwaltungs- und Sicherheitsdienste in Azure, z. B. externe Sicherung, Sitewiederherstellung, cloudbasierte Überwachung und mehr.

 

 

1
Sie möchten veraltete Hardware aktualisieren?

Ersetzen Sie ältere Server und Speicherinfrastruktur und führen Sie virtuelle Windows- und Linux-Maschinen lokal und im Edgebereich mit den vorhandenen IT-Fähigkeiten und Tools aus.

 

2
Konsolidieren Sie virtualisierte Workloads.

Nutzen Sie Legacy-Anwendungen im Rahmen einer effizienten, hyperkonvergenten Infrastruktur. Verlassen Sie sich dabei auf die hohe Cloud-Effizienz von Microsoft Azure.

 

3
Sie möchten Azure für Hybrid Cloud-Dienste nutzen?

Optimieren Sie den Zugriff auf Cloudverwaltungs und Sicherheitsdienste in Azure, z. B. externe Sicherung, Sitewiederherstellung, cloudbasierte Überwachung und mehr.

 

Beschleunigen Sie Ihre Workloads mit HPE DC Persistent Memory mit Intel® Optane Technologie.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den Youtube-Service laden zu können!

Wir verwenden den Anbieter Youtube, um Videoinhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in den Einstellungen.

HPE WSSD-Lösungen für Windows Server 2022.
HPE Windows Server Software Defined Solutions

ProLiant DL380 Gen10 Plus.

 

Skalierung:

 

2 bis 16 Knoten

 

CPU:

 

4 bis 40

 

RAM:

 

64 GB bis 8 TB

 

Netzwerk:

 

Bis zu 25 Gb iWARP oder 100 Gb RoCE

 

Externes JBOD:

 

D3000 (nur SAS)

 

Gehäuse:

 

2U, SFF oder LFF

 

 

Zu den Produkten

Ausführen geschäftskritischer Workloads On-Premise und an der Edge – ergänzt durch Azure Hybrid-Cloud-Funktionen.

Erweiterte, mehrstufige Sicherheit.

Verbessern Sie die Sicherheitssituation Ihres Unternehmens – angefangen beim Betriebssystem.

Hybrid-Funktionen mit Azure.

Erweitern Sie Ihr Rechenzentrum um Azure für mehr IT-Effizienz.

Flexible Anwendungsplattform.

Ermöglichen Sie Entwickler:innen und IT-Profis, über eine Anwendungsplattform unterschiedlichste Anwendungen zu designen und bereitzustellen.

 

 

Sichere Hardware-, Firmware- und Betriebssystemfunktionen zum Schutz vor modernen Bedrohungen.

Fortschrittlicher Schutz.

Umfangreicher, tief greifender Schutz über mehrere Ebenen hinweg – von der Hardware über die Firmware bis zum Betriebssystem.

  • Windows Defender System Guard schützt das System gegen Firmware-Angriffe und bewahrt seine Integrität.
  • Virtualisierungsbasierte Sicherheit (VBS) isoliert kritische Teile des Systems und schützt sie so gegen ausgeklügelte Malware.

Vorbeugender Schutz.

Proaktive Unterbrechung praktischer Angriffsvektoren.

  • VBS-Funktionen wie HVCI und Credential Guard beugen Schwachstellen vor und bieten einen besseren Schutz für vertrauliche Assets wie Anmeldedaten
  • Das Trusted Platform Module 2.0 (TPM 2.0) bietet vertrauenswürdige Hardware als sicheres Fundament.

Vereinfachte Sicherheit.

Server-OEMs entwickeln Systeme mit zertifizierter integrierter Sicherheit.

  • Zusammenarbeit mit Ökosystempartnern, um Sicherheitsfunktionen einfacher bereitstellen zu können
  • Das Windows Admin Center bietet einfachen Zugriff zur Konfiguration von Secured-Core-Servern.

 

 

Finden Sie jetzt die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen.
Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

 

Sebastian Bux

E-Mail schreiben

 

Edgar Wagner

E-Mail schreiben