DE | Deutsch

Fortinet Security Fabric.

Fortinet 59e098b19ce96981cc7f8f0a.jpg

FortiGate – einfach integrierbare Appliances mit Sicherheitsplus.

Fortinet Security Fabric steht für einen ganzheitlichen Ansatz für den Schutz von IT-Infrastrukturen. Um koordiniert auf Angriffe reagieren zu können, sorgt die Lösung dafür, dass unterschiedliche Security-Technologien nahtlos zusammenarbeiten und in Echtzeit Informationen austauschen. Mit der Fortinet Security Fabric lassen sich unterschiedliche Sicherheitstechnologien wie Firewalls, IPS, VPN, Sandbox, Endpoint und Application Security automatisch orchestrieren, sodass ein intelligentes Security-Framework entsteht. 

 

Dank offener Standards können auch Technologien von Drittanbietern eingebunden werden. Die Fortinet Security Fabric lässt sich einfach skalieren und verschafft Sicherheitsverantwortlichen einen vollständigen Überblick über ihre Infrastruktur. 

 

Die Produktfamilie FortiGate umfasst Appliances für den Schutz von Netzwerken und Applikationen. Sie schützen Daten zuverlässig und in Echtzeit vor Netzwerk- und Content-basierenden Bedrohungen wie Viren, Würmer, Exploits, Spyware oder Blended Threats (Kombinationen aus Angriffsmustern). 

 

 

Weitere Funktionen und integrierte Bestandteile aller Appliances:

  • Umfangreiche und komfortable Applikationskontrolle
  • URL-Filter
  • IPSec- und SSL-VPN
  • Bandbreitenmanagement
  • WLAN-Controller
  • Integrierte 2-Faktor-Authentifizierung
  • Firewall

Kontaktieren Sie gleich das Bechtle Netzwerk Team!

Telefon +49 7132 981-1500 

netzwerk.direct-de@bechtle.com

 

E-MAIL SENDEN

FortiSandbox: Schutz vor Zero-Day-Attacken.

Moderne Malware verändert ihre DNA fortlaufend – so schnell, dass herkömmliche, signaturbasierte Sicherheitssysteme diese Malware nicht erkennen und herausfiltern können. Zero-Day-Attacken oder Advanced Persistant Threats (APT) können nur durch eine verhaltensbasierte Analyse erkannt und blockiert werden.

image_security-kampagne-fortinet.jpg

Sandboxes sind ein probabes Instrument, um hochentwickelte Malware aufzuspüren. Verdächtige Dateien werden in einer isolierten Systemumgebung ausgeführt, ihr Verhalten wird analysiert und schädliches Verhalten erkannt. 

 

Die FortiSandbox erkennt bisher unbekannte Malware durch verschiedene, intelligente Methoden. Sie erhält Dateien zum Beispiel von einem FortiGate- oder FortiMail-System. Die Sandbox startet die Dateien in einer virtuellen Umgebung und entscheidet anhand des Verhaltens, ob die untersuchte Datei schädlich oder unbedenklich ist. Die FortiSandbox lässt sich standalone in vorhandene Netzwerke integrieren oder ergänzt FortiGate- und FortiMail-Plattformen. Sie deckt komplexe Angriffsmethoden auf virtuellen Maschinen ebenso auf wie die Vielzahl immer raffinierterer Cyber-Attacken.