warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
english|DE
60x60_transparent.png

Unterstützen iPads bei Migration, Integration und Inklusion? 

Eine inklusive Schule ist eine Schule für alle: hier lernen Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam und können ihre individuellen Fähigkeiten voll entfalten. Alle Schüler haben die gleichen Chancen – und das gleiche Recht – auf Bildung, ungeachtet ihrer Stärken und Schwächen. Das sind die Kernanliegen der Inklusion und die Ziele der der UN-Behindertenrechtskonvention, die seit 2009 in Deutschland gilt.

Sprache erschließt sich durch Hören, Sprechen und Leseverständnis. iPads ermöglichen durch bereits systemintegrierte Bedienungshilfen wie z.B. die Vorlesefunktion (VoiceOver) das Hören von geschriebenem Text. Die Diktierfunktion ermöglicht es, Gesprochenes in Text umzuwandeln. So wird Sprache auf allen Ebenen direkt erfahrbar und damit das Lernen ​
einer (Fremd-) Sprache maßgeblich unterstützt und erleichtert. Besonders hilfreich ist dies zum Beispiel bei der Beschulung von Flüchtlingskindern, die nur geringe Sprachkenntnisse haben und auch erst mittelfristig im familiären Umfeld Unterstützung für den Spracherwerb erhalten können.

 

iPads sind auch die idealen Begleiter für Schülerinnen und Schüler mit speziellem Förderbedarf. Diese haben z.B. Leseschwierigkeiten, Probleme in Mathematik, Probleme im sozialen Verhalten oder in der Aufmerksamkeit. Auch hochbegabte Kinder und Jugendliche bedürfen einer gezielten individuellen Förderung. iPads helfen bei der Erstellung von differenzierten und individualisierten Aufgaben und ermöglichen zusätzlich vielfältige und damit für ​
verschiedenste Schüler entsprechende Lernsituationen. So können sämtliche Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten auf allen Schulstufen ausgeschöpft werden.

 

Die systemintegrierten Bedienungshilfen der iPads ermöglichen ein gemeinsames Lernen körperbehinderter und gesunder Schülerinnen und Schüler. iPads ermöglichen einen ​
barrierefreien Zugang zu Unterrichtsmaterial und somit eine uneingeschränkte aktive Teil-nahme am Unterrichtsgeschehen.

iPads helfen, aus einem „Nebeneinander“ von Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichsten Voraussetzungen ein „Miteinander“ für den Lernerfolg zu gestalten.

 

Wie die Bedienungshilfen von macOS und iOS die Technologie allen zugänglich macht, sehen sie hier:

 

Mehr Informationen

Apple_Markenshop_Startseite_neu_11.jpg

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sebastian Schnall

E-Mail schreiben

Apple_Markenshop_Startseite_neu_20.jpg

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Rafael Griesbaum 

E-Mail schreiben